BÄKO-magazin

Club der Confiserien initiiert "Tag der Schokolade"

Der Club der Confiserien (CdC) ruft am 10. Oktober 2008 erstmals seinen "Tag der Schokolade" aus.

Der Club der Confiserien (CdC) ruft am 10. Oktober 2008 erstmals seinen "Tag der Schokolade" aus. Mit diesem Aktionstag will der Verein, eine gemeinsame Initiative der Confiserie-Fachhändler und Premiumlieferanten wie zum Beispiel Lindt, Hachez und Heilemann, von nun an jährlich die neue Confiserie-Saison beginnen. Ziel der Aktion ist es, die Konsumenten für die Qualitätsunterschiede zu sensibilisieren. Neben Gratisverkostungen steht daher vor allem die Information der Konsumenten im Mittelpunkt des Aktionstages. „Der gesellschaftliche Trend geht klar wieder in Richtung Qualität, Genuss und Individualität. Mit dem ‚Tag der Schokolade des CdC’ wollen wir unseren Anspruch für höchste Qualität bei Produkt und Service auch an die Konsumenten weitergeben", so der CdC-Vorstandsvorsitzende Sven Eklöh.Besonderes Highlight: Speziell für den "Tag der Schokolade" launcht der CdC eine Produktlinie, die einen exklusiven Ausblick auf die Geschmackstrends der Saison 2008/2009 bietet.Als Referenz für den Verbraucher führte der Verein 2007 das CdC-Qualitätssiegel ein. Kernaussage: Hohe Qualitätsstandards, Kompetenz und Service sind nur im Fachgeschäft oder in der Fachabteilung zu finden. Das Gütezeichen weist den Konsumenten am „Tag der Schokolade des CdC" gleichzeitig den Weg zu den beteiligten Confiserie-Fachhändlern. Bereits 400 Fachgeschäfte und Fachabteilungen in Warenhäusern tragen das Vereinssiegel.Der CdC führt am "Tag der Schokolade" gleichzeitig eine bundesweite Konsumentenumfrage durch und sucht die Lieblingsschokolade der Deutschen. Zusätzlich kann der interessierte Schokoladen-Fan über einen Persönlichkeitstest herausfinden, welche Geschmacksrichtung am besten zu ihm passt. Der CdC kürt zudem die außergewöhnlichste Praline. Aufgerufen sind alle CdC-Mitglieder. Dabei spielen sowohl Geschmack als auch Konsistenz, Aussehen und Verpackung eine Rolle.