BÄKO-magazin

Berner übernimmt Mehrheitsbeteiligung an AKF

Die Berner Ladenbau GmbH & Co KG, Osnabrück, hat mit sofortiger Wirkung 51% am Stammkapital der AKF Allgemeine Kühlmöbel Fabrik, Augsburg, erworben.

Die Berner Ladenbau GmbH & Co KG, Osnabrück, hat mit sofortiger Wirkung 51% am Stammkapital der AKF Allgemeine Kühlmöbel Fabrik erworben. Der neue Gesellschafter unter der Geschäftsleitung von René Riesner will den in der Branche etablierten und bekannten Ladenbauspezialisten strategisch weiterentwickeln und damit weitere Geschäftspotenziale realisieren. AKF mit Sitz in Augsburg wurde 1972 gegründet und ist spezialisiert auf die Realisierung von Ladenbauprojekten mit Schwerpunkt „Fleischerei“.

„Stärken gemeinsam weiterentwickeln“

„AKF ist ein gut aufgestelltes, im nationalen und internationalen Markt bekanntes Unternehmen, welches für seine Innovationen vor einigen Jahren den Bayerischen Staatspreis erhielt. Dies ist eine hervorragende Ausgangsposition, die vorhandenen Stärken gemeinsam mit Berner weiterzuentwickeln und unsere Kunden zu begeistern“, so der Geschäftsführer und Inhaber von Berner Ladenbau, René Riesner. Ende 2011 sollen die restlichen 49% planmäßig in den Besitz der Berner Ladenbau GmbH & Co KG übergehen.

Berner Ladenbau mit Sitz in Osnabrück gehört nach eigenen Angaben zu den drei führenden Unternehmen der Branche und hat sich auf die Realisierung komplexer nationaler und internationaler Projekte spezialisiert. Neben dem deutschsprachigen Raum bedient Berner verstärkt den anspruchsvollen skandinavischen und den wachsenden russischen Markt in den prosperierenden Metropolen. Kernkompetenz ist die Planung und Einrichtung von Bäckereien, Cafés, Konditoreien, Backshops und Gastronomieeinrichtungen. Hier bietet Berner vom Flagship Store über Filiallösungen bis zur Individuallösung ein großes Spektrum mit hoher Fertigungstiefe.