BÄKO-magazin

50 Jahre „BÄR"-Planetenmaschinen in Deutschland

Im Jahr 1959 wurden die ersten „BÄR"-Planetenrührmaschinen des dänischen Herstellers A/S Wodschow & Co. von Firma Mühlhausen nach Deutschland importiert. Daher gibt es auf der Internorga die Maschinen zu Sonderpreisen.

Im Jahr 1959 wurden die ersten „BÄR"-Planetenrührmaschinen des dänischen Herstellers A/S Wodschow & Co. von Firma Mühlhausen nach Deutschland importiert. Daher gibt es auf der Internorga die Maschinen zu Sonderpreisen. In den ersten Jahren zur Zeit des beginnenden Wirtschaftswunders waren die Rührmaschinen mit den Kesselgrößen 30 und 40 Litern besonders gefragt. Im Laufe der Zeit wurde die Modellpalette immer größer, sie reichte bald von den 20 bis hin zu den 150 Liter-Rührmaschinen. Heute gehören die „BÄR"-Planetenmaschinen in Deutschland zu den Marktführern. Mit Kesselgrößen von 5 bis 200 Liter, unterschiedlichsten Ausstattungen, wie z. B. manuellen oder elektronischen Steuerungen, und der besonders ergonomisch bedienbaren „ERGO"-Baureihe werden die Maschinen den unterschiedlichsten Anforderungen und Betriebsgrößen gerecht. Anlässlich des Jubiläums bietet Firma Mühlhausen die Nachfolgemodelle der vor 50 Jahren auf den deutschen Markt eingeführten 30 und 40 Liter-Maschinen während der Internorga (13. bis 18. März) zu Sonderpreisen an. Weitere Infos unter www.herbert-muehlhausen.de