BÄKO-magazin

Wasser marsch in Leverkusen

Der offizielle Startschuss zur „großen Wäsche“ fiel in Leverkusen. Hier eröffnete Alsco Berufskleidungs-Service eine der modernsten Großwäschereien Europas. Neben Martin Swierzy, Alsco-Geschäftsführer

Der offizielle Startschuss zur „großen Wäsche“ fiel in Leverkusen. Hier eröffnete Alsco Berufskleidungs-Service eine der modernsten Großwäschereien Europas. Neben Martin Swierzy, Alsco-Geschäftsführer Deutschland, war auch Robert C. Steiner, Inhaber des amerikanischen Familienkonzerns, extra aus Amerika eingeflogen. In der neuen Großwäscherei können täglich 20.000 Berufskleidungsteile und bis zu zehn Tonnen Schmutzfangmatten gereinigt werden. Dabei entsprechen die modernen Maschinen höchsten technischen Standards und sind dazu noch umweltfreundlich. Die Arbeiten an der neuen Wäscherei hatten nur rund ein Jahr gedauert, dann stand das neue Gebäude. Die Bürofläche des Komplexes erstreckt sich auf zwei Ebenen bei einer Fläche von über 540 qm. Den Hauptarbeitsplatz der Mitarbeiter bildet jedoch die fast 4.400 qm große Halle."