BÄKO-magazin

Ideen für die Zukunft

Der Einladung zu den zweiten „Zukunftstagen“ von BÄ-RO, Bedford, Bizerba und Borco-Höhns nach Oberhausen folgten Mitte Mai mehrere hundert Besucher.

Der Einladung zu den zweiten „Zukunftstagen“ von BÄ-RO, Bedford, Bizerba und Borco-Höhns nach Oberhausen folgten Mitte Mai mehrere hundert Besucher. Gemeinsam mit 25 Ausstellern präsentierten die Unternehmen auf 5.000 qm zahlreiche Ideen und Konzepte für die Lebensmittelbranchen. Die Ausstellungsfläche wurde damit verdoppelt.

Zukunftsfähigkeit vermittelt

Die Besucher nutzten die „Zukunftstage“ im Rheinischen Industriemuseum Oberhausen, um sich ausführlich über die Produkte und Dienstleistungen der Aussteller und die Erfolgsfaktoren für ihr Geschäft zu informieren. Die eigenen Chancen bestmöglich zu nutzen, um in der Zukunft betrieblich gut und sicher aufgestellt zu sein, stand bei den Branchengesprächen immer wieder im Vordergrund. Informationen über neue und innovative Geschäftsideen, den maßgeschneiderten Marktauftritt und die Neukundengewinnung bestimmten somit das Ausstellungsgeschehen.

Praxisnahe Fachvorträge und -vorführungen zu den Themen Hygiene, Thekenpräsentation und Snackzubereitung wurden zahlreich besucht. Der Erfolg und das positive Feedback der „Zukunftstage“ bestärkt die Veranstalter und Aussteller darin,

die Veranstaltung auch im nächsten Jahr wieder zu veranstalten.

Weitere Informationen dazu unter www.zukunftstage.com.