BÄKO-magazin

Stollen-Expertenrat erarbeitet Impulse für Handwerk

MeisterMarken berief zum zweiten Mal Stollen-Zacharias-Preisträger der letzten drei Jahre in den Stollen-Expertenrat. In diesem werden Erfahrungen ausgetauscht, neue Rezeptideen entwickelt und Konzepte als kreative Impulse für die nächste Stollensaison konzipiert.

MeisterMarken berief zum zweiten Mal Stollen-Zacharias-Preisträger der letzten drei Jahre in den Stollen-Expertenrat. In diesem werden Erfahrungen ausgetauscht, neue Rezeptideen entwickelt und Konzepte als kreative Impulse für die nächste Stollensaison konzipiert.

Gemeinsam wollen die Stollen-Experten und Meistermarken ihre Kompetenzen und Erfahrungen beim Stollen, dem Traditionsgebäck der deutschen Weihnacht austauschen. Ihre Kompetenzen wollen sie sinnvoll nutzen und nach neuen Vermarktungschancen für den handwerklichen Stollen suchen. Ihre Ergebnisse werden rechtzeitig vor der neuen Stollensaison bundesweit allen Stollen-Fachgeschäften zur Verfügung gestellt.

Expertenrat testete und konzipierte in Bingen

Beim Workshop des Stollen-Expertenrats in Bingen testeten sie selbst kreierte, neue Stollenrezepte und diskutierten Konzepte. Schnell sei erkannt worden, wie fruchtbar dieser gegenseitige, praktische und kreative Erfahrungsaustausch für alle ist. Als Mitglieder des Stollen-Expertenrats 2009 waren dabei: Godehard Höweling (Godi’s Backstube, Hildesheim), Jörg Liese (Café Liese, Bestwig), Andreas Zinke (Bäckerei Zinke, Olpe), Bernd Klingebiel (Bäckerei Klingebiel. Wolfshagen), Günther Getrey (Café Becker, Saarbrücken), Lothar Melzer (Bäckerei-Konditorei Melzer, Marienberg), Gerhard Grützmacher (Die Lohner`s, Polch), Roman Wunderlich (Wunderlichs Backstuben, Markneukirchen) und Martin Reinhardt (Bäckerinnung Nordschwarzwald).

Heinrich Münsterjohann, Leiter des Kundenzentrums MeisterMarken –Ulmer Spatz: „Der besonders kommunikative und direkte Erfahrungs- und Wissensaustausch im Kreise der Stollen-Experten erleben zwar nur die Mitglieder des Stollen-Expertenrates direkt. Ihre Empfehlungen und Arbeiten werden jedoch allen Stollenbäckern zugänglich sein. Auch in den kommenden Jahren wird MeisterMarken die Stollen-Zacharias-Preisträger der letzen drei Jahre in diesen exklusiven Kreis berufen. Ein Grund mehr für alle Stollenbäcker, beim Wettbewerb um den Stollen-Zacharias zu überzeugen!“