BÄKO-magazin

Fritsch-Engagement in den USA

Im Oktober hat Fritsch sein Niederlassungsbüro von San Antonio/Texas nach New Jersey verlegt. Der neue General Manager Dietmar Mertel und seine Mitarbeiter kümmern sich um die Belange von Kunden und Interessenten.

Im Oktober hat Fritsch sein Niederlassungsbüro von San Antonio/Texas nach New Jersey verlegt. Der neue General Manager Dietmar Mertel und seine Mitarbeiter kümmern sich um die Belange von Kunden und Interessenten. „Wir wollen mit dieser Stärkung unserer Präsenz in den USA auch dokumentieren, wie wichtig uns der US-Markt ist,“ beschreibt Firmenchef Klaus Fritsch die Gründe für diesen Schritt. GM Mertel ergänzt: „Quality made in Germany and serviced directly from within the USA, das ist es, was unsere Kunden erwarten und nun auch bekommen“. Für Bestandskunden plant Fritsch USA zum Jahresbeginn eine spezielle Servicekampagne."