BÄKO-magazin

Wolf ButterBack mit TÜV-Service-Zertifizierung

Als erstes Unternehmen der Bäckerbranche hat sich Wolf ButterBack den Kriterien des TÜV Süd gestellt und ist von den Prüfern für „hervorragende Serviceorientierung“ in Verbindung mit „höchster Kundenzufriedenheit“ erfolgreich zertifiziert worden.

Als erstes Unternehmen der Bäckerbranche hat sich Wolf ButterBack den Kriterien des TÜV Süd gestellt und ist von den Prüfern für „hervorragende Serviceorientierung“ in Verbindung mit „höchster Kundenzufriedenheit“ erfolgreich zertifiziert worden.

„Dieses Siegel ist uns sehr wichtig“, so Philipp Stradtmann, Geschäftsführer für Vertrieb und Marketing, „denn es verdeutlicht unsere ganzheitliche Qualitätsphilosophie. Für unsere Handwerkskunden ist die konstant hohe Produktqualität unserer Teiglinge selbstverständliche Pflicht, die vielfältigen begleitenden Services aber genau das, was uns erlebbar vom Wettbewerb unterscheidet.“

„Gelebte“ Servicekultur und Servicezuverlässigkeit

Das Prüfungsverfahren bewertet die „gelebte“ Servicekultur und Servicezuverlässigkeit sowie den Umgang mit Reklamationen und die Qualifikation der Mitarbeiter hinsichtlich Kundenservice. Das Verfahren ist vierstufig, bei dem jeweils bestimmte Mindestwerte erreicht werden müssen, und bietet somit eine belastbare Beurteilung.

Zertifizierung im Unternehmen

Der Zertifizierung vorausgegangen ist ein intensiver Prüfprozess durch die TÜV Süd Auditoren. Bei der Zertifizierung im Unternehmen selbst wird begutachtet, ob die Unternehmensleitung Servicekultur vorlebt, und wie sich die einzelnen Mitarbeiter in puncto Service weiterbilden. Neben dem neuen Zertifikat sind aktuell auch die bereits seit 2007 bestehenden IFS- und BRC-Zertifizierungen von Wolf ButterBack durch den TÜV Süd bestätigt worden.