BÄKO-magazin

Gesellschafteranteile neu geordnet

Die Unternehmensführung von Griesson–de Beukelaer (GdB) hat den 40%igen Gesellschafteranteil der Groupe Danone, Paris, den diese bisher an GdB hielt, übernommen

Die Unternehmensführung von Griesson–de Beukelaer (GdB) hat den 40%igen Gesellschafteranteil der Groupe Danone, Paris, den diese bisher an GdB hielt, übernommen. Wie verlautet, werden die beiden Konzerne ihre erfolgreiche Zusammenarbeit in Deutschland und Österreich rund um die bekannten Marken wie Prinzen, TUC und Mikado fortsetzen. Damit sind Heinz Gries und Andreas Land nun alleinige Inhaber der Griesson–de Beukelaer GmbH & Co. KG. Das Unternehmen will mit dieser strategischen Entscheidung die Weichen für eine langfristig sichere Zukunft stellen.GdB entstand 1999 aus der Fusion des Familienunternehmens Griesson mit der Danone-Tochter General Biscuits. Mit einem derzeitigen Umsatz von 402 Mio. Euro, einer jährlichen Gesamtproduktion von 141.000 Tonnen und 1.800 Mitarbeitern an vier Produktionsstandorten gehört GdB zu den führenden Süß- und Salzgebäckunternehmen in Europa."