BÄKO-magazin

Intergastra setzt auf Speiseeis

Die Intergastra, internationale Fachmesse für Hotellerie, Gastronomie, Catering, Konditorei und Café in Stuttgart, baut ihre Aktivitäten in Sachen „Speiseeis“ mit dem Sonderbereich „Gelatissimo“ weiter aus.

Die Intergastra, internationale Fachmesse für Hotellerie, Gastronomie, Catering, Konditorei und Café in Stuttgart, baut ihre Aktivitäten in Sachen „Speiseeis“ mit dem Sonderbereich „Gelatissimo“ weiter aus. Zu ihrer 25. Auflage vom 6. bis 10. Februar 2010 wird diesem wachsenden Segment eine erhöhte Aufmerksamkeit zuteil.

 

Das Marktpotenzial kann sich sehen lassen. Allein in Deutschland verkaufen ca. 6.500 Eis-Cafés ihre kühlen Schleckereien, davon rund 5.000 mit eigener Produktion. In weiteren rund 3.200 Konditoreibetrieben werden heute 20% des abgesetzten Speiseeises handwerklich hergestellt – Tendenz steigend. Und die Konditorei-Cafés erzielen etwa 5 bis 6% ihres Umsatzes mit Eis. Grund genug für die Messe Stuttgart, sich diesem Bereich zu widmen.

 

Richtiges Thema zum richtigen Zeitpunkt

„Die Gelatissimo 2010 ist einzigartig für Deutschland, Österreich, die Schweiz, Frankreich und die Benelux-Länder“, sagt Stuttgarts Messegeschäftsführer Ulrich Kromer. Sie werde auf Anhieb von großer Bedeutung für den gesamten Speiseeismarkt nördlich der Alpen sein. Zudem sei die sie eine Spezialveranstaltung für die handwerkliche Herstellung von Speiseeis, die passgenau vor dem Beginn der Eis-Saison stattfinde. „Ganz gleich, ob ein Unternehmen Roh- und Zusatzstoffe, Arbeits- und Betriebstechnik, Ausstattung und Ausrüstung oder Produkte und Dienstleistungen zu Herstellung, Verkauf und Präsentation von Speiseeis anbietet.“

 

Auch die Aussteller freuen sich auf die erste Gelatissimo in Stuttgart. „Der Zeitpunkt der Messe, Anfang Februar, kurz vor Saisonstart ist für die Branche ideal“ sagt z.B. Thomas Brück, Geschäftsführer der Eisunion GmbH in Feucht. „Das ist der Termin, zu dem die Neuheiten geordert werden.“ Alexander Epp, Geschäftsführer der Carpigiani Deutschland GmbH in Filderstadt-Bernhausen, begrüßt die neue Schau, die dank der guten geografischen Lage der Messe Stuttgart zu einer sehr spannenden Veranstaltung für die Branche werde. „Die Intergastra ist ein starkes Zugpferd, gerade auch im Segment Speiseeis, da sie sowohl die Eisdielenbesitzer auch als die Gastronomen und Hoteliers mit ihrem Angebot erreicht“. Er freue sich auf eine „zielgerichtete Veranstaltung, auf der alles kompakt zum Thema handwerkliche Speiseeisherstellung zu finden sein wird“.