BÄKO-magazin

Konsumklima bleibt zum Jahresbeginn stabil

Das Konsumklima bleibt auch im neuen Jahr stabil – wenn auch auf niedrigem Niveau. Dies ist das Ergebnis der Konsumklimastudie der GfK für Dezember 2008

Das Konsumklima bleibt auch im neuen Jahr stabil – wenn auch auf niedrigem Niveau. Dies ist das Ergebnis der Konsumklimastudie der GfK für Dezember 2008. Trotz der Finanzkrise und ihren Auswirkungen auf die Konjunktur in Deutschland verbesserte sich die Anschaffungsneigung der Verbraucher im Dezember noch einmal leicht. Der Gesamtindikator prognostiziert nach revidiert 2,1 Punkten im Dezember für Januar 2009 einen Wert von ebenfalls 2,1 Punkten und bleibt damit konstant. Kleines Plus bei der KonsumneigungDie Konsumneigung profitiert noch von den rückläufigen Inflationsraten und kann das Jahr 2008 sogar mit einem kleinen Plus abschließen. Somit zeigt sich das Konsumklima beim Start ins neue Jahr konstant, wenn auch auf niedrigem Niveau. Allerdings führen Produktionseinbrüche, Kurzarbeit sowie Meldungen über drohende Entlassungen dazu, dass sich mehr und mehr Konsumenten auch persönlich von der Krise betroffen fühlen. Nachdem die Einkommenserwartung zuletzt viermal in Folge angestiegen war, sinkt sie im Dezember erstmals spürbar ab.Konjunkturerwartung: moderate EinbußenDie Talfahrt der Konjunkturerwartung hält auch zum Jahresende an. Aktuell beträgt das Minus 2,3 Punkte im Vergleich zum November. Damit muss der Indikator weitere moderate Einbußen hinnehmen und liegt nun bei einem Wert von –32,4 Zählern.Die Prognosen zur wirtschaftlichen Entwicklung bieten momentan kaum Anlass, den Konjunkturpessimismus aufzugeben. Produktionsrückgänge, Einbrüche bei Neuzulassungen von Pkw und sinkende Exporte werden die wirtschaftliche Entwicklung im kommenden Jahr belasten. In der Folge werden derzeit die Prognosen für 2009 deutlich nach unten revidiert. Generell gehen Experten nun von einer Schrumpfung der deutschen Wirtschaft aus; nur über das Ausmaß herrscht noch Uneinigkeit. Abzuwarten bleibt, inwiefern die bisher verabschiedeten Konjunkturmaßnahmen ihre Wirkung entfalten