BÄKO-magazin

CMA vor Neuausrichtung

Die CMA Centrale Marketing-Gesellschaft der deutschen Agrarwirtschaft soll zu einem Kompetenzzentrum der Absatzförderung für deutsche Agrarprodukte umgebaut werde

Die CMA Centrale Marketing-Gesellschaft der deutschen Agrarwirtschaft soll zu einem Kompetenzzentrum der Absatzförderung für deutsche Agrarprodukte umgebaut werden.Darauf verständigte sich der Aufsichtsrat des Unternehmens in seiner Sitzung am Rande der Lebensmittel-Fachmesse Anuga. „Die CMA wird ihr Profil schärfen, um künftig der Ansprechpartner in Marketingfragen für die Unternehmen der deutschen Agrarwirtschaft zu sein“, betonte Aufsichtsratsvorsitzender Werner Hilse im Anschluss an das Treffen.Die deutsche Agrar- und Ernährungswirtschaft habe, so Hilse, ein Recht darauf, in der Vermarktung ihrer qualitativ hochwertigen Produkte im In- und Ausland gezielte Unterstützung zu erhalten. Der hohe Anspruch der deutschen Verbraucher, der chancenreiche europäische Markt, aber auch die weitgehende Öffnung des Weltmarktes verlange von der CMA im Marketing neue Wege zu gehen. „Dieses Ziel erreichen wir nur, wenn sich die CMA künftig auf ihre Kernkompetenzen konzentriert und in enger Abstimmung mit allen Verantwortlichen in der Agrar- und Ernährungswirtschaft Lebensmittel aus Deutschland intelligent und offensiv am Markt positioniert“, erklärte Hilse.CMA-Geschäftsführer Markus Kraus soll bis zur Aufsichtsratssitzung Anfang 2008 ein Konzept zur Umstrukturierung und Neuausrichtung erarbeiten. Kraus sagte: „Wir werden gemeinsam mit dem Absatzfonds die Stärken der CMA konsequent ausbauen, bürokratische Strukturen abbauen, die Organisationsabläufe optimieren und unsere Exportaktivitäten verstärken." Die CMA soll zu einem Kompetenzzentrum der Absatzförderung für deutsche Agrarprodukte umgebaut werden. Darauf verständigte sich der Aufsichtsrat des Unternehmens.„Die CMA wird ihr Profil schärfen, um künftig der Ansprechpartner in Marketingfragen für die Unternehmen der deutschen Agrarwirtschaft zu sein", betonte Aufsichtsratsvorsitzender Werner Hilse. Der hohe Anspruch der deutschen Verbraucher, der chancenreiche europäische Markt, aber auch die weitgehende Öffnung des Weltmarktes verlange von der CMA, im Marketing neue Wege zu gehen."