BÄKO-magazin

Systemgastronomie: Backwaren mischen vorne mit

In der „Top 50“ der Systemgastronomie im Jahr 2009 befinden sich vier Unternehmen mit klassischem Bäckereihintergrund.

In der „Top 50“ der Systemgastronomie im Jahr 2009 befinden sich vier Unternehmen mit klassischem Bäckereihintergrund. Die 100 stärksten Systemgastronomiebtriebe erwirtschafteten 2009 10,4 Mrd. Nettoumsatz (+1,1%).

 

Spitzenreiter 2009 im von der Zeitschrift „Food Service“ aufgestellten Ranking war erneut die McDonald's Deutschland Inc. mit ihren Burgerbratereien und McCafé: Ihr Umsatz stieg von 2,835 Mrd. Euro im Vorjahr auf nun 2,909 Mrd. Euro. Auf den Plätzen 2 bis 5 folgen unverändert die Burger King GmbH, die Lufthansa Service Holding AG, die Autobahn Tank & Rast Holding GmbH und die Nordsee GmbH. Vorgerückt auf Platz 6 ist Subway.

 

Respektable Bäckerplatzierungen

Erster „Bäcker“ im 50er-Feld ist die Kamps GmbH auf Platz 17, die im Vorjahr ihren Umsatz von 94,8 Mio. auf 101,3 Mio. Euro steigern konnte. Die Zahl der Filialen ging um fünf auf 932 zurück. Die Brezelbäckerei Ditsch findet sich mit einem stabilen Umsatz von 57,1 Mio. Euro auf Platz 34 im Ranking, die Wiener Feinbäckerei Heberer GmbH auf 41 (50 Mio. Euro Umsatz, 282 Betriebe).

 

Als einer der Aufsteiger des Jahres rangiert die Stadtbäckerei Junge GmbH & Co. KGaA (Der Hansebäcker) auf Platz 50 mit 41,3 Mio. Euro Umsatz (Vj.: 398,3) und 154 Filialen (+9).