BÄKO-magazin

Vier Jahrzehnte Seniorenfeier

Über 100 Innungsbäckermeister und Altmeister folgten der Einladung zur Seniorenfeier der Bäckerinnung Ulm im Hotel Seligweiler.

Über 100 Innungsbäckermeister und Altmeister folgten der Einladung zur Seniorenfeier der Bäckerinnung Ulm im Hotel Seligweiler.

 

Sie wurden vom Seniorenwart, Lothar Kreibich, dem IOM Helmut Wind und seinem Stellvertreter Marcus Staib begrüßt. Seit 41 Jahren gibt es diese Einrichtung nun. Mit einem reichhaltigen Kuchenbüfett, einem Festmenü, einem Herrengeschenk (ein guter Tropfen der BÄKO Ulm) und einer Damenspende (Stollen der BI Ulm) bedankte sich Wind bei den Senioren für ihre „weit über das Arbeitsleben hinaus reichende Treue zur Innung“.

 

‚Gemeinsam sind wir stark’

„Ein in ganz Württemberg einmaliges Innungsleben“ und „eine Sonderstellung was den Zusammenhalt der älteren und jüngeren Innungsmitglieder betrifft“ bescheinigten Uwe Abt (Prokurist BÄKO Ulm) und Jost Bremer (BÄKO Südwürttemberg) der BI Ulm.

 

Im Rahmen der Feier wies Helmut Wind auch darauf hin, dass dem Zusammenhalt des Handwerks in den Innungen gerade in der Wirtschaftskrise ganz besondere Bedeutung zukomme. Besonders jetzt gelte die alte Weisheit ‚Gemeinsam sind wir stark’. „Wir müssen bereits wach sein, wenn die anderen noch schlafen, aber das sind wir ja gewöhnt“, meinte Wind und wies darauf hin, dass ein Handwerker heute Kaufmann, Logistiker, Einkäufer und Verkäufer in einer Person sein muss.