BÄKO-magazin

Verbraucher zögern beim Wechseln des Stromanbieters

Zum 1. April 2008 wollen mehrere Stromversorger die Preise erhöhen, dennoch wechseln die Haushalte kaum ihren Anbieter.

Zum 1. April 2008 wollen mehrere Stromversorger die Preise erhöhen, dennoch wechseln die Haushalte kaum ihren Anbieter. Die Mehrheit aller Haushalte (84,9 %), die noch nicht ihren Stromtarif gewechselt haben, empfindet das Angebot der verschiedenen Anbieter als unübersichtlich und intransparent, so eine repräsentativen Umfrage mit 1028 Haushalten.Über Verbraucherportale lässt sich jedoch in wenigen Sekunden der günstigste Tarif ermitteln. "Der Wechsel des Stromanbieters ist völlig einfach und risikofrei", so Thorsten Bohg, Tarifexperte bei TopTarif. "Weil die Belieferung mit Strom vom Gesetzgeber geregelt ist, kann es bei einem Anbieterwechsel niemals zu einer Unterbrechung der Stromversorgung kommen. Für den Wechsel muss der Kunde lediglich ein Vertragsformular ausfüllen. Alles weitere, wie zum Beispiel die Kündigung beim alten Versorger, erledigt der neue Anbieter" informiert Bohg weiter.