BÄKO-magazin

Lebensmittelhandwerk gemeinsam vertreten

Österreichs Bäcker, Fleischer, Konditoren, Müller und weitere Nahrungsmittelhersteller gründeten mit der BI der Lebensmittelgewerbe eine gemeinsame Branchenvertretung.

Österreichs Bäcker, Fleischer, Konditoren, Müller und weitere Nahrungsmittelhersteller gründeten mit der Bundesinnung der Lebensmittelgewerbe die erste gemeinsame

Branchenvertretung für alle gewerblichen Lebensmittelhersteller in Österreich.

 

6.577 Mitglieder, 6 Mrd. Euro Umsatz

Die neu geschaffene BI der Lebensmittelgewerbe ist das Ergebnis einer Fusion von 5 traditionsreichen Bundesinnungen. „6.577 Mitglieder mit rund 6 Mrd. Euro Umsatz im Jahr haben erstmals ein einheitliches Sprachrohr für ihre Interessen und Anliegen“, resümiert Konditormeister Paulus Stuller als neuer BI-Meister der Lebensmittelgewerbe.

 

Region und Arbeitsplätze

Die österreichischen Lebensmittelgewerbe beschäftigen mehr als 44.250 Arbeitnehmer und sind somit der größte Arbeitgeber im Lebensmittelbereich. „Wir rufen die österreichischen Konsumenten auf, durch ihren Einkauf die Arbeitsplätze in den österreichischen Regionen zu sichern“, stellt Bäckermeister Kurt Kainz als neuer Bundesinnungsmeister-Stellvertreter der Lebensmittelgewerbe fest.

 

In den Betrieben der österreichischen Lebensmittelgewerbe werden jährlich 3.200 Lehrlinge ausgebildet. Das Gewerbe garantiert Ausbildung und Fachkräfte in den österreichischen Regionen.