BÄKO-magazin

EU: Marketingkampagne für biologische Landwirtschaft

Die Europäische Kommission hat unter dem Motto „Bio. Gut für die Natur, gut für dich.“ eine neue Informations- und Marketing-Kampagne für die biologische Landwirtschaft und ihre Produkte gestartet.

Die Europäische Kommission hat unter dem Motto „Bio. Gut für die Natur, gut für dich.“ eine neue Informations- und Marketing-Kampagne für die biologische Landwirtschaft und ihre Produkte gestartet.Die Kampagne wird in Zusammenarbeit mit Vertretern aus dem Bio-Bereich die Öffentlichkeit über die biologische Landwirtschaft und Lebensmittelproduktion informieren. Sie soll Verbraucher stärker für die Bedeutung und Vorzüge von Bio-Erzeugnissen sensibilisieren und deren Bekanntheitsgrad erhöhen. Ziel ist es, insbesondere junge Menschen und Kinder anzusprechen und dem biologischen Konzept so eine Zukunft zu sichern.„Die Nachfrage der Verbraucher nach Bio-Produkten wächst und bietet allen Gliedern der Versorgungskette für Lebensmittel zunehmende Geschäftschancen. Zum Startschuss der Kampagne rufe ich alle Akteure der Bio-Landwirtschaft auf, mit ihrer Hilfe für das biologische Konzept zu werben“, sagt Mariann Fischer Boel, die EU-Kommissarin für Landwirtschaft und ländliche Entwicklung. Seit einigen Jahren steigt die Zahl der Bio-Betriebe stetig – dazu gehören u.a. Landwirte, Hersteller, Verarbeiter und Importeure. So gab es 2005 in der EU insgesamt 182.305 dieser Betriebe, 13,4% mehr als 2004. Der Handel mit Bio-Produkten wächst. In den letzten Jahren lagen die Wachstumsraten in den meisten europäischen Ländern, einschließlich der neuen Mitgliedsländer, zwischen 5 und 30%. Die zunehmende Verbrauchernachfrage stärkt den Bio-Markt und eröffnet Landwirten und Produzenten nach Auffassung der EU-Kommission neue Chancen. Die Kommission nutzte zudem den Anlass, einen Wettbewerb zur Entwicklung des neuen Bio-Logos anzukündigen und eine neue, mehrsprachige Website für die biologische Landwirtschaft, www.organic-farming.europa.eu, vorzustellen. Fachleute des Nahrungsmittel- und Landwirtschaftbereichs können über die Webseite auf eine elektronische Toolbox zugreifen: In 22 Sprachen stehen ihnen kostenlose Marketing-Materialien zur Verfügung, mit denen die biologische Produktion und Landwirtschaft gefördert werden kann.