BÄKO-magazin

Landesehrenpreise für Lebensmittel

Der NRW-Landwirtschaftsminister Eckhard Uhlenberg zeichnete im Culinarium Westfalen in Nieheim die ersten Unternehmen mit dem neu geschaffenen „Landesehrenpreis für Lebensmittel NRW“ aus.

Der NRW-Landwirtschaftsminister Eckhard Uhlenberg zeichnete im Culinarium Westfalen in Nieheim die ersten Unternehmen mit dem neu geschaffenen „Landesehrenpreis für Lebensmittel NRW“ aus.

Der „Landesehrenpreis für Lebensmittel NRW“ wurde gemeinsam von der Landesregierung und dem Clustermanagement „Ernährung.NRW“ ins Leben gerufen. Er wird künftig jedes Jahr Unternehmen aus Nordrhein-Westfalen zugesprochen, die sich in besonderem Maße um die Herstellung von qualitativ hochwertigen Lebensmitteln verdient machen. Ausgewählt werden diese Unternehmen anhand der jeweils zuletzt durchgeführten Qualitätsprüfung der DLG, Frankfurt. Allerdings erhalten nur die Unternehmen den „Landesehrenpreis für Lebensmittel NRW“, die sich mit ihren bei der DLG eingereichten Produkten für eine Goldmedaille qualifizieren konnten. Diese Hürde haben 2009 rund 150 Unternehmen aus Nordrhein-Westfalen genommen.

Bäckereien als Preisträger

Zu den ersten rund 50 Preisträgern gehören u.a. folgende Bäckereien:

Arenhövel Konditorei-Cafe-Bäckerei, Sassenberg

Bäckerei Konditorei Sponheuer, Herne

Paul Breuch, Bäckerei Paul Hesse, Olpe-Sassmicke

Udo Droste, Bäckerei, Kirchhundem

Friedrich-Wilhelm Spilker, Bäckerei u. Konditorei, Lübbecke

Walter Mengel, Bäckerei, Bad Laasphe

Nobis, Aachen

Peter Backwaren, Essen

Bernhard Pollmann, Bäckerei, Beverungen

Hartmut Schulte, Bäckerei u. Konditorei, Lünen

Weitere Preisverleihungen durch den Minister Uhlenberg sind für den 12. Oktober auf der Anuga in Köln sowie für den 16. November im Rahmen des Innovationskongresses „Lebensmittel mit Zusatznutzen – Chancen und Risiken“ in Bonn vorgesehen.