BÄKO-magazin

Bessere Zahlungsmoral

Die Zahlungsmoral der Kunden in Deutschland hat sich offenbar wieder verbessert. Das ergab die traditionelle Herbstumfrage des Bundesverbandes Deutscher Inkasso-Unternehmen e.V.

Die Zahlungsmoral der Kunden in Deutschland hat sich offenbar wieder verbessert. In der traditionellen Herbstumfrage unter den 560 Mitgliedsfirmen des Bundesverbandes Deutscher Inkasso-Unternehmen e.V. (BDIU), Berlin, gaben jedenfalls 80 Prozent der Teilnehmer an, dass die Kunden der von ihnen vertretenen Firmen offene Rechnungen wieder "genauso gut" beziehungsweise „besser" – also zuverlässiger – bezahlen als noch in diesem Frühjahr.

 

Gute Konjunktur

Als Grund für die Erholung der Zahlungsmoral nennt der BDIU die gute Konjunktur und die sinkende Arbeitslosigkeit. So hätten 80% der Firmen angegeben, die Arbeitslosigkeit sei meistens als Grund für ausstehende Zahlungen genannt worden. „Die Verbraucher haben wieder mehr Geld im Portmonee", so BDIU-Präsident Wolfgang Spitz „und der private Konsum ist ein Stützpfeiler des Aufschwungs."

 

Probleme im Handwerk

Allerdings werden die Rechnungen nicht in jeder Branche gleich schnell beglichen: Gerade die Handwerker und die Dienstleister haben noch die meisten Probleme mit dem Zahlungsverhalten ihrer Kunden, so die Erfahrung der Inkassounternehmen.

Bis zu 34.000 Unternehmen werden nach aktuellen Schätzungen in diesem Jahr Zahlungsunfähigkeit melden, das sind vier Prozent mehr als 2009. Die Wirtschaft habe den gewaltigen Konjunktureinbruch des letzten Jahres noch längst nicht ausgleichen können, so das Fazit von BDIU-Präsident Spitz.