BÄKO-magazin

Energieeffizienz in Lochham

Mit dem Ende letzten Jahres eingebauten Blockheizkraftwerk zeigt sich die Akademie des bayerischen Bäckerhandwerks Lochham ausgesprochen zufrieden.

Die Akademie des bayerischen Bäckerhandwerks Lochham ist mit dem Ende letzten Jahres eingebauten Blockheizkraftwerk (Kraft-Wärme-Kopplung) ausgesprochen zufrieden. Die vom SenerTec Center Mainburg installierte Anlage „Dachs“ hat seitdem fast 100.000 kWh Wärme produziert und damit die Versorgung des gesamten Hauses sichergestellt.

 

Umweltschonenden Verfahrensweise

Aufgrund der umweltschonenden Verfahrensweise wurden dabei fast 28.000 kg CO2 eingespart. Begeistert zeigt sich LIV-Geschäftsführer Dr. Wolfgang Filter vor allem von der Tatsache, dass die Rentabilitätskurve der Anlage mit zunehmendem Betrieb steil nach oben geht, da zeitgleich wertvoller Strom produziert wird, den die Akademie gegen Vergütung ins Netz einspeist. „Auf diese Weise wird sich der Dachs schon in vier bis fünf Jahren amortisieren“, so Dr. Filter. Fast 44.000 kWh Strom zeigt das Energietableau an – ein Wert, der sich kostensenkend im Energietitel des Akademiehaushalts niederschlägt.

 

Die derzeit in Lochham mit Erdgas betreibe Anlage ist umrüstbar auf Rapsöl und Biogas und kann bei entsprechender Nachrüstung über eine Kraft-Wärme-Kälte-Kopplung auch Kühlfunktionen übernehmen. In einer Querschnittsuntersuchung der Hochschule Reutlingen konnten beim „Dachs“ als einziger der am Markt befindlichen BHKW-Anlagen keine CO-Werte nachgewiesen werden.

 

Energietagung im Oktober

Der Landes-Innungsverband für das bayerische Bäckerhandwerk wird u.a. über seine Erfahrungen mit dem „Dachs“ in der nächsten Energietagung am 12. Oktober 2010 in der Niederlassung Mittelfranken der Firma SenerTec in Heilsbronn informieren. Interessenten können sich ab sofort beim LIV z.B. per Mail liv@baecker-bayern.de anmelden.