BÄKO-magazin

„Vielfalt gewinnt“ – Bäckerei Newzella ausgezeichnet

Unter den von Kölns Oberbürgermeister Jürgen Roters geehrten Siegern des Wettbewerbs „Vielfalt gewinnt“ befand sich in diesem Jahr auch der handwerkliche Bäckereibetrieb Newzella.

Unter den von Kölns Oberbürgermeister Jürgen Roters geehrten Siegern des Wettbewerbs „Vielfalt gewinnt“ befand sich in diesem Jahr auch der handwerkliche Bäckereibetrieb Newzella. Gemeinsam mit dem Kommunalen Bündnis für Arbeit zeichnete die Stadt Köln in diesem Jahr zum zweiten Mal Kölner Unternehmen und Organisationen aus, die die Vielfältigkeit ihrer Belegschaft erkennen, fördern und produktiv einsetzen.

 

Die Auswertung des Wettbewerbs erfolgte in vier Kategorien; eine unabhängige Jury wählte folgende Unternehmen und Organisationen als Preisträger 2010 aus:

Newzella.

In der Kategorie Kleinunternehmen (bis 50 Beschäftigte) siegten die Marc Schmitz GmbH, DIE PR-BERATER, Heuter Marmor & Marco Kaiser, das Gesundheitszentrum für Migrantinnen und Migranten und die Datafixx GmbH.

Preisträger unter den Mittleren Unternehmen (50 bis 250 Beschäftigte) sind die WDR Mediagroup GmbH, Host Europe und die Bäckerei Newzella.

Von den Großunternehmen (250 Beschäftigte und mehr) wurde die Galeria Kaufhof ausgezeichnet.

Öffentliche Einrichtungen: Universität zu Köln, Diakonie Michaelshoven, SBK Sozial-Betriebe-Köln.

 

Nicht nur gute Imagewerbung

Vor der Prämierung der Unternehmen durch Oberbürgermeister Jürgen Roters mit einem werbewirksamen Label für beispielhafte Wege in der Umsetzung von Diversity Management erläuterte

Prof. Dr. Jutta Rump, Professorin für Allgemeine Betriebswirtschaftslehre mit Schwerpunkt

Internationales Personalmanagement, warum der tolerante Umgang mit Mitarbeitern beider Geschlechtern, jeglichen Alters und unterschiedlichster Herkunft und Kultutren nicht nur Wettbewerbsvorteile nach innen und außen, sondern auch ökonomische Vorteile bringt.

 

Ziele von Diversity Management sind es, eine produktive Gesamtatmosphäre im Unternehmen zu erreichen, soziale Diskriminierungen von Minderheiten zu verhindern und die Chancengleichheit zu verbessern. Dabei steht aber nicht die Minderheit selbst im Fokus, sondern die Gesamtheit der Belegschaft in ihren Unterschieden und Gemeinsamkeiten. „Der Wettbewerb ist ein wichtiger Beitrag zu einer Kultur der Vielfalt und des Zusammenhaltens unserer Gesellschaft auf der Basis wechselseitiger Akzeptanz und Wertschätzung“, betont OB Jürgen Roters.

 

Die Bäckerei Newzella samt ihrer sechs Filialen in Köln und Leverkusen wird von Magnus und Sabine Newrzella geführt und beschäftigt derzeit rund 100 Miterbeiter (inkl. 400-Euro-Kräfte und Azubis).