BÄKO-magazin

BGN-Beitrag sinkt

Die Wirtschaft entwickelt sich im Bereich der Nahrungsmittelbranchen gut. Die Lohnsummen, ein wesentlicher Faktor bei der Beitragsberechnung, stiegen um 4,6%.

Das Umlagesoll in der Bilanz der Berufsgenossenschaft Nahrungsmittel und Gastgewerbe (BGN) für das Jahr 2016 beträgt 537 Mio. Euro und wird aus den liquiden Mitteln der Berufsgenossenschaft (25 Mio. Euro) gestützt. Damit werden zum siebten Mal in Folge die Weichen in Richtung Beitragssenkung gestellt.

Kostendeckende Beiträge
Im Durchschnitt zahlen die Unternehmen – je nach Branche, Gefahrklasse und Betriebsgröße – 2,4% weniger. Die mit dem neuen Zahlverfahren (sechs Vorschussraten) verbundene Senkung der Liquidität (Beitragsstützung) ist nun weitgehend abgeschlossen. Ab 2017 sind kostendeckende Beiträge zu erwarten.