BÄKO-magazin

Bruttoinlandsprodukt stagnierte im 4. Quartal

Die wirtschaftliche Aktivität hat sich nach ersten vorläufigen Daten des Statistischen Bundesamtes zum Jahresende 2009 abgeschwächt.

Die wirtschaftliche Aktivität hat sich nach ersten vorläufigen Daten des Statistischen Bundesamtes zum Jahresende 2009 abgeschwächt.

 

In saison- und kalenderbereinigter Rechnung stagnierte das Bruttoinlandsprodukt (BIP) im vierten Quartal 2009 gegenüber dem Vorquartal. Im selben Zeitraum lag das BIP im Vorjahresvergleich um real 1,7% unter dem Vorjahresniveau. Im Jahresdurchschnitt 2009 sank die wirtschaftliche Leistung um 5%. Die Zahl der Erwerbstätigen nahm im vierten Quartal 2009 um rund 156.000 Personen gegenüber dem Vorjahr ab.

 

„Die Bundesregierung hat mit den Maßnahmen zur Wachstumsbeschleunigung den richtigen Schritt getan, um der erwartet schwächeren Entwicklung im Winterhalbjahr zu begegnen“, so Bundeswirtschaftsminister Rainer Brüderle. „Die aktuell veröffentlichten Daten verdeutlichen, dass dies notwendig und richtig war. Angesichts der ungünstigen Witterungsverhältnisse in den ersten Wochen dieses Jahres ist auch im laufenden Vierteljahr eine eher gedämpfte wirtschaftliche Entwicklung zu erwarten. Ich rechne jedoch damit, dass die witterungsbedingten Ausfälle schnell wieder aufgeholt werden."