BÄKO-magazin

Höchster Marktumsatz seit Jahren

In Bezug auf die vom statistischen Bundesamt veröffentlichten Zahlen weißt der ZV auf den in 2008 „höchsten Marktumsatz seit fünf Jahren“ hin. Zudem stiegen im Bäckerhandwerk die Mitarbeiterzahl sowie der Jahresumsatz.

In Bezug auf die vom statistischen Bundesamt veröffentlichten Zahlen weißt der ZV auf den in 2008 „höchsten Marktumsatz seit fünf Jahren“ hin. Zudem stiegen im Bäckerhandwerk die Mitarbeiterzahl sowie der Jahresumsatz.

3 Mrd. Euro im Bäckerhandwerk umgesetzt

Im Jahr 2008 lag der Umsatz der handwerklichen Betriebe bei 12,9 Mrd. Euro. „Dies entspricht gegenüber dem Vorjahr einer Zunahme von 540 Mio. Euro bzw. 4,4%. Damit wird 2008 der höchste Marktumsatz seit fünf Jahren verzeichnet. Erstmals seit 2002 wurden in allen vier Quartalen des Jahres jeweils mehr als 3 Mrd. Euro im Bäckerhandwerk umgesetzt“, verdeutlicht der Zentralverband des Deutschen Bäckerhandwerks. Basis sind die vom statistischen Bundesamt in Wiesbaden veröffentlichten Zahlen für den Umsatz und die Beschäftigten der selbstständigen Bäckerhandwerksunternehmen für das Jahr 2008.

Besonders stark nahmen zudem die Umsätze im zweiten (+ 6,7%) und dritten (+ 4,7%) Quartal gegenüber dem Vorjahresquartal zu. Dies dürfte, so der ZV, auf die in der Jahresmitte 2008 aufgrund stark gestiegener Produktionskosten durchgeführten Preiserhöhungen zurückzuführen sein.

Steigende Mitarbeiterzahlen

Weiter führt der ZV auf, dass aufgrund des anhaltenden Konzentrationsprozesses im Bäckerhandwerk die durchschnittliche Mitarbeiterzahl pro Betrieb 2008 auf 18,8 (Vorjahr: 18) stieg. Der durchschnittliche Jahresumsatz nahm im gleichen Zeitraum von 782.000 Euro auf 840.000 Euro pro Betrieb zu. Auch die Anzahl der Beschäftigten im Bäckerhandwerk entwickelte sich weiterhin positiv. Im Jahresdurchschnitt waren 287.800 Personen im Bäckerhandwerk beschäftigt. Dies entspricht gegenüber dem Vorjahresdurchschnitt einer Zunahme von 0,2%.