BÄKO-magazin

Neues Logo für alle EU-Bioprodukte

Die Europäische Kommission hat den Sieger des Wettbewerbs um das neue EU-Bio-Logo bekannt gegeben. Etwa 130.000 Personen haben im Internet abgestimmt, um das neue Bio-Logo aus den drei Entwürfen auszuwählen.

Die Europäische Kommission hat den Sieger des Wettbewerbs um das neue EU-Bio-Logo bekannt gegeben. In den letzten beiden Monaten haben etwa 130.000 Personen im Internet abgestimmt, um das neue Bio-Logo aus den drei Entwürfen auszuwählen.

Das siegreiche Logo mit dem „Euro-Blatt”, für das 63% aller Teilnehmer gestimmt haben, hat Dusan Milenkovic, ein Student aus Deutschland, entworfen. Es zeigt ein „Euro-Blatt”, bei dem die EU-Sterne in Form eines Blatts vor einem grünen Hintergrund angeordnet sind.

 

Verbindlich für alle Bio-Produkte

Ab 1. Juli 2010 ist dieses EU-Bio-Logo für alle verpackten Bioprodukte, die in einem EU-Mitgliedsstaat hergestellt wurden und die notwendigen Normen erfüllen, verbindlich vorgeschrieben. Für eingeführte Erzeugnisse ist es fakultativ. Neben dem EU-Logo können auch andere private, regionale oder nationale Logos abgebildet werden. In den nächsten Wochen wird die Verordnung über die ökologische Landwirtschaft überarbeitet, um das neue Logo in einen der Anhänge aufzunehmen.

 

Biolebensmittel stärker in den Mittelpunkt gerückt

„Ich freue mich, dass wir jetzt ein neues EU-Logo für Biolebensmittel haben“, erklärte Mariann Fischer Boel, Kommissarin für Landwirtschaft und ländliche Entwicklung, die als erste vorschlug, das Logo anhand eines Wettbewerbs auszuwählen. „Hierdurch wurden Biolebensmittel stärker in den Mittelpunkt gerückt, und jetzt haben wir ein Logo, mit dem sich jeder identifizieren kann. Der Entwurf ist ansprechend und elegant, und ich freue mich jetzt schon darauf, ab Juli Produkte mit diesem Logo zu kaufen.“

Das siegreiche Logo wurde in einem europaweiten Wettbewerb ermittelt, an dem sich Kunst- und Designstudenten beteiligen konnten. Die fast 3.500 eingereichten Wettbewerbsbeiträge

wurden von einer Jury geprüft. Die drei besten Logos wurden auf der Internetseite zur Abstimmung gestellt.