BÄKO-magazin

„Völkerbrot" von DLG mit Gold ausgezeichnet

Das „Leipziger Völkerbrot wurde mit dem begehrten Qualitätssiegel „Goldener Preis" der Deutschen Landwirtschafts-Gesellschaft ausgezeichnet.

Das „Leipziger Völkerbrot wurde mit dem begehrten Qualitätssiegel „Goldener Preis" der Deutschen Landwirtschafts-Gesellschaft ausgezeichnet.Das „Völkerbrot" erfüllt mit 20 Cent Spendenanteil für den Wiederaufbau des Leipziger Völkerschlachtdenkmals nicht nur einen guten Zweck, es zählt auch zu den hochwertigsten Brotsorten, die es hierzulande zu kaufen gibt. Letzteres hat nun die DLG mit dem Gütesiegel „Goldener Preis", dem Prädikat für Spitzenqualität, offiziell bestätigt. Die Prüfer der DLG bewerteten neben dem Geschmack u. a. auch den Geruch, das Aussehen, das Krumenbild, die Struktur und die Elastizität des Brotes. Wie schon bei der unlängst durchgeführten Brotprüfung der Bäckerinnung Leipzig erreichte „Völkerbrot" dabei mit 100 von 100 möglichen Punkten erneut volle Punktzahl. Hergestellt wird das „Völkerbrot" aus hochwertigen Rohstoffen wie Roggen, Weizen und Dinkel. Natürlich gereifter Sauerteig und etwas Honig sorgen für den unverwechselbaren Geschmack und handwerkliche Kunst gewährleistet, dass dieses Brot seine Frische über viele Tage bewahrt.Als Ergänzung zum Völkerbrot wurde unlängst auch ein Vollkornbrötchen mit dem Namen „Unser Völki" kreiert. Es präsentiert sich als Trio mit einzigartigem Geschmack. Handwerklich unter Verwendung von mildem Schneeweizen und feinen Dinkelflocken gebacken. Mit jedem „Völki" fließen drei Cent in die Sanierung des Völkerschlachtdenkmals. Auch das „Völki " wurde von der DLG prämiert und erreichte ein sehr gutes Ergebnis. Mit 91 von 100 Punkten qualifizierte sich das Produkt für den Silbernen Preis.Gestartet wurde die Gemeinschaftsaktion „Leipziger Völkerbrot" im Herbst vergangenen Jahres von der Bäckerinnung Leipzig, dem Förderverein Völkerschlachtdenkmal e.V., der BÄKO Ost und der BÄKO Leipzig-Halle. Bis heute wurden bereits über 50 000 Völkerbrote und knapp 20 000 Völkis verkauft. Insgesamt sind auf diese Weise und durch begleitende Spendenaktionen nach Angaben der Initiatoren bereits Spenden von über 20.000 Euro für den Wiederaufbau des Leipziger Völkerschlachtdenkmals zusammen gekommen.Weitere Informationen rund um die Aktion „Völkerbrot" gibt es auch im Internet. Unter www.voelkerbrot.eu bietet die Initiative unter anderem einen Bäckerfinder, der hilft, den nächstgelegenen Völkerbrotbäcker zu finden.