BÄKO-magazin

„Brot für Haiti“

Mit Spendenaktionen nach dem Motto „Brot für Haiti“ zeigen Bäckereien ihr großes Engagement. Zusammen mit Mitarbeitern und Kunden konnten Spenden von Herzen überreicht werden.

Mit Spendenaktionen nach dem Motto „Brot für Haiti“ zeigen Bäckereien ihr großes Engagement. Zusammen mit Mitarbeitern und Kunden konnten Spenden von Herzen überreicht werden.

 

Bäckerei Geiping

“21.000 Euro – das so viel zusammenkommt, haben wir nicht gedacht“, freut sich Ulrike Geiping. Ursprünglich hatte sie mit ihrer Familie geplant, einen Betrag zu spenden, doch auch die Mitarbeiter wollten sich beteiligen. Schließlich wurde in einer Teamsitzung die Idee für die Aktion „Brot für Haiti“ geboren: 20 Cent von jedem verkauftem Brot gehen über das Rote Kreuz in Soforthilfemaßnahmen und nachhaltige Projekte.

 

Die Kunden kauften nicht nur Brot, sondern spendeten auch noch das Wechselgeld und sogar noch mehr. Der von Familie Geiping auf 21.000 Euro aufgerundete Betrag wurde von Kindern der Mitarbeiter übergeben. Jo Weiand, stellvertretender Bürgermeister und erster Vorsitzender des DRK-Ortsvereins Lüdinghausen sowie Gerd Krämer, Vorstand der Sparkasse Westmünsterland und Schatzmeister des DRK-Ortsvereins Lüdinghausen und Seppenrade, nahmen die Spende zur Weiterleitung an den DRK-Bundesverband mit Freude entgegen.

Bäckerei „Goeken backen“

Auch die Hochstiftbäckerei „Goeken backen“ zeigt sich aktiv. „Von jedem Paderborner Brot, das in unseren Bäckereifachgeschäfte verkauft wurde, spenden wir 20 Cent“, so Bäckermeister Matthias Goeken. Mit dem Erlös unterstützt die Bäckerei den Verein „Paderborn – eine Region hilft“.

 

Michaela Büttner, Vorstandsvorsitzende „Paderborn eine Region hilft e. V.“, konnte einen Scheck in Höhe von 2.000 Euro in Empfang nehmen. „100% der Spenden werden vor Ort verwendet“, bestätigt sie. „Uns ist ein projektbezogener und nachhaltiger Einsatz der Spendengelder sehr wichtig, schließlich wollen die Paderborner ja auch wissen, was mit den Spenden geschieht.“ Eines ist bei dieser Aktion allen klar: „Der Mensch steht im Mittelpunkt und schon die kleinste Hilfe bietet den Erdbebenopfern in Haiti Unterstützung“, begründet der Matthias Goeken sein Engagement.