BÄKO-magazin

Neues ZDH-Präsidium steht

Die Vollversammlung des Zentralverbandes des Deutschen Handwerks (ZDH) hat zum Abschluss des Verbandstages ihre neue Verbandsspitze gewählt.

Die Vollversammlung des Zentralverbandes des Deutschen Handwerks (ZDH) hat zum Abschluss des Verbandstages ihre neue Verbandsspitze gewählt. Bereits am Vorabend wurde Präsident Otto Kentzler einstimmig in seinem Amt bestätigt. Ihm stehen Heinrich Traublinger, MdL, Präsident der Handwerkskammer für München und Oberbayern, und Manfred Rycken, Präsident des Deutschen Fleischer-Verbandes, als Vizepräsidenten zur Seite.Peter Dreißig, Präsident der Handwerkskammer Cottbus, und Karl-Heinz Schneider, Präsident des Zentralverbandes des Deutschen Dachdeckerhandwerks, wurden als weitere Mitglieder in das fünfköpfige Geschäftsführende Präsidium gewählt. Zudem wurden die 17 weiteren Präsidiumsmitglieder gewählt.Mit Traublinger und Dreißig sind somit zwei Bäckermeister im höchsten Organ des deutschen Handwerks vertreten – eine ausgezeichnete Repräsentanz. Das Präsidium hat die Aufgabe der einheitlichen Willensbildung und der Vertretung des ZDH nach innen und nach außen. Die Mitglieder des Präsidiums müssen selbstständig einen Handwerksbetrieb führen."