BÄKO-magazin

Keine Katerstimmung nach Jubiläumsjahr

Die BÄKO Hansa mit Hauptsitz in Hamburg, die im vergangenen Jahr ihr 100-jähriges Bestehen feierte, verzeichnete 2007 erneut einen überzeugenden Umsatzzuwachs.

Die BÄKO Hansa mit Hauptsitz in Hamburg, die im vergangenen Jahr ihr 100-jähriges Bestehen feierte, verzeichnete 2007 erneut einen überzeugenden Umsatzzuwachs. 87,6 Mio. Euro Gesamtumsatz bedeuten ein Plus von 14,1%, das allerdings zu etwa zwei Dritteln auf Rohstoffpreissteigerungen zurückzuführen ist, wie Geschäftsführer Norbert Hupe klar machte.Begünstigt von einer Wachstumskonjunktur gab es dennoch in allen Bereichen (außer Süßwaren) auch Realzuwächse, sodass der Bilanzgewinn auf rd. 575 Tsd. Euro anstieg. Auch das Geschäft im Jahr 2008 hat sich trotz weiterhin extrem schwieriger Rohstoffsituation sehr positiv entwickelt. Aus dem Jahresüberschuss (725 Tsd. Euro) kann daher die stattliche Dividende von 10% ausgeschüttet werden.Im Aufsichtsrat der BÄKO Hansa unter Vorsitz von Klaus Borchers sind nach Wiederwahl weiterhin Norbert Harms und Horst Millahn vertreten. Für den ausscheidenden Norbert Wichers wurden Ralf Dietz und Axel Oppenborn neu in das Gremium gewählt.