BÄKO-magazin

Weinheimer Verkaufstrainer sorgen für mehr Umsatz

Der neue Studiengang „Verkaufstrainerin im Bäckerhandwerk“ an der Akademie Deutsches Bäckerhandwerk in Weinheim hat sich bestens etabliert.

Die Bedeutung von Verkaufsqualität ist unbestritten. Oft entstehen alleine durch Investitionen in Verkaufstrainings Umsatzveränderungen im zweistelligen Prozentbereich. Gerade gewachsene Betriebe haben dabei das Problem, dass manchmal hundert(e) Veräuferinnen regelmäßig zu trainieren sind, die kaum alle zu einem externen Seminar geschickt werden können. Dann ist es effektiver, den Verkauf intern zu trainieren. Hierzu hat die Akademie Weinheim bereits seit Jahren eine Verkaufstrainerin unter Vertrag, die zu günstigen Konditionen vor Ort unterrichtet.

 

Neuer Studiengang bewährt sich

Doch das Team um Direktor Bernd Kütscher versucht, weiter zu denken. Denn für Filialisten ist es oft noch effektiver, eine eigene Verkauftstrainerin an Bord zu haben. Dazu wurde im letzten Jahr ein Studiengang „Verkaufstrainerin im Bäckerhandwerk“ konzipiert und schon mehrfach durchgeführt. Beim aktuellen Durchgang wurden 16 Damen und ein Herr von Ulrike Poggenclaas, eine der führenden Trainerinnen der Branche, und weiteren Referenten wie z.B. Dipl.-Psych. Iris Ohlig nachhaltig geschult, sodass sie nun selbst in der Lage sind, Mitarbeiter erfolgreich und nachhaltig zu trainieren.

 

Die nächste Verkaufstrainer-Fortbildung in Weinheim beginnt am 21. Februar 2011. Unter www.akademie-weinheim.de finden Interessenten Termine und Inhalte der vier Module des Studiengangs.