BÄKO-magazin

Krisensymptomen entgegentreten

Die 16. Unternehmensführungstagung des LIV Bayern befasst sich mit dem Thema „Wege aus der Krise“.

Die 16. Unternehmensführungstagung des LIV Bayern befasst sich mit dem Thema „Wege aus der Krise“.

„Das Bäckerhandwerk befindet sich in der Krise – wirtschaftlich und strukturell. Manche haben es noch nicht gemerkt – viele resignieren – einige profitieren von den Schwächen anderer. Umdenken ist gefordert.“ Drastisch schildert der LIV Bayern die Ausgangslage vor der diesjährigen Unternehmensführungstagung, die am 13. und 14. Oktober im Hotel „Schindlerhof“ in Nürnberg-Boxdorf stattfindet.

Themen, die „auf den Nägeln brennen“

LIV-Geschäftsführer Dr. Wolfgang Filter moderiert ein spannendes Programm, das u.a. folgende Referate beinhaltet:

„Optimistisch in die Zukunft – Wie kann man in veränderten Zeiten neue Erfolge generieren? von Antony Fedrigotti

„Chancen durch Individualität – Wertewandel & Regionalisierung“ von Christoph Hinderfeld

„Oft kopiert – nie erreicht! – Erfolgreiches Marketing und Produktinnovationen bei McDonalds“ von Rainer Pastätter

„Die schnelle Gemütlichkeit vom Bäcker – Eine internationale Trendreise durch Konzepte der Bäckergastronomie“ von Pierre Nierhaus

„Nie nach dem Gießkannenprinzip – So bringen Sie Ihr Brot an den Mann“ von Prof. Dr. Anna Nagl

Anmeldung bzw. mehr Informationen via Fax 089/54421351 oder E-Mail: hobmaier@backer-bayern.de