BÄKO-magazin

Schleswig-Holstein wirbt um Azubis

Schleswig-Holsteins Bäcker haben eine gemeinsame Ausbildungsbörse eingerichtet. Auf der entsprechenden Internetseite sind ungefähr 200 Ausbildungs- und Praktikaplätze aufgeführt.

Schleswig-Holsteins Bäcker haben eine gemeinsame Ausbildungsbörse eingerichtet. Auf der Internetseite www.bkv-nord.de (unter der Rubrik Ausbildung) sind ungefähr 200 Ausbildungs- und Praktikaplätze aufgeführt. So zum Beispiel der Beruf des Bäckers, des Fachverkäufers oder des Systemgastronomen. Es wird zudem beschrieben, wann die Ausbildung beginnt und was Bäckereien zusätzlich anbieten.

 

Ein krisensicherer Beruf

Von Westerland auf Sylt bis nach Reinbeck bieten rund 300 handwerklich arbeitende Bäckereien jedes Jahr etwa 800 jungen Menschen die Möglichkeit, einen spannenden krisensicheren Beruf zu erlernen. „Die Berufe im Bäckerhandwerk bieten jungen Menschen viele Entwicklungsmöglichkeiten“, so Heinz Essel, Geschäftsführer des Landesinnungsverbandes.

 

Zehn bis fünfzehn Bäcker machen sich jedes Jahr in Schleswig-Holstein selbstständig, dies sei – im Vergleich zu anderen Handwerksberufen -– hoher Anteil. „Ein Zeichen für eine gute wirtschaftliche Perspektive des Bäckerhandwerks“, wie Heinz Essel findet.