BÄKO-magazin

Klage gegen Aldi zeigt Wirkung

Die Klage gegen Aldi Süd hat eine Reihe von Reaktionen hervorgerufen, die den Kurs des Zentralverbands bestätigen.

Die Klage gegen Aldi Süd hat eine Reihe von Reaktionen hervorgerufen, die den Kurs des Zentralverbands des Deutschen Bäckerhandwerks in dieser Sache bestätigen.

 

Breite Öffentlichkeit erreicht

Zum einen war die öffentliche Resonanz auf die Klage mit wenigen Ausnahmen durchweg positiv und der ZV konnte wirkungsvoll auf die Belange unseres Deutschen Bäckerhandwerks

hinweisen. Unter anderem hat sich das ARD-Wirtschaftsmagazin Plusminus mit dem Thema beschäftigt.

 

Aldi Süd soll inzwischen damit begonnen haben, an einzelnen Standorten seine Werbung auf den Automaten zu entfernen bzw. zu ändern. Ferner will der Discountriese, der hinsichtlich seiner eigenen Rechtsposition offenbar unsicher ist, die Wettbewerbsklage im Fall eines Unterliegens an die Firma Lieken weitergeben und Schadensersatzforderungen geltend machen, da Lieken Aldi Süd bei diesem Automatenkonzept beraten hat.

Umschichtung von Marktanteilen?

Wie der BIV Saarland mitteilt, ist aus dem „Monatsreporting Marktforschungsgemeinschaft Brot“ zu ersehen, dass sich im Monat August die Marktanteile des Bäckerhandwerks gegenüber dem LEH-Discounter um knapp 2% bei Brötchen verbessert haben. Dies könne eine Folge der Presseaktivität des Zentralverbands im Juli in Sachen Aldi Süd sein.