BÄKO-magazin

Betreuung der Nutzer von „bro:Tplus" gesichert

Der ZV hat André Weichert mit der Betreuung der Be­nutzer der Software „bro:Tplus" beauftragt. Ab sofort steht damit allen, die „bro:Tplus" ein­setzen, eine umfassende und kompetente Beratung zur Verfügung.

Der Zentralverband des Deutschen Bäcker­handwerks hat André Weichert mit der Betreuung der Be­nutzer der Software „bro:Tplus" beauftragt. Ab sofort steht damit allen Bäckern und Konditoren, die „bro:Tplus" erfolgreich in ihrem Betrieb ein­setzen, eine umfassende und kompetente Beratung zur Verfügung. Der Service ist für registrierte Nutzer kostenlos.

 

Individuelle Beratung

Peter Becker, Präsident des ZV: „Wir freuen uns, dass wir mit Herrn André Weichert einen kompetenten und erfahrenen Fachmann für die Beratung der Nutzer unserer Software 'bro:Tplus' gewinnen konnten." Weichert ist seit mehr als zwei Jahren als Berater für diese Software tätig. Darüber hinaus habe er erfolgreich eine Software für die Brotprüfungen des IQBack und der LIV des Bäcker­handwerks entwickelt. Amin Werner, Hauptgeschäftsführer des ZV: „Nachdem wir uns Ende März von Herrn Rennebarth und der Rennebarth GmbH trennen mussten, können wir ab sofort unseren Bäckern und Konditoren wieder eine umfassende und individuelle Beratung garantieren."

 

Kontaktdaten

André Weichert ist von Montag bis Freitag in der Zeit von 8 bis 17.30 Uhr und am Samstag in der Zeit von 9 bis 12 Uhr über die Telefonhotline: 03 41/68 10 691 oder per E-Mail service@brotplus.de zu erreichen. Im Einzelfall werde er auch die Einrichtung der Software und eine Beratung vor Ort im Betrieb anbieten.