BÄKO-magazin

Sächsischer Nachwuchs leistungsstark

Ronny Schmieder (Bäcker) und Anne Matthieß (Fachverkäuferinnen) setzten sich beim Wettbewerb des sächsischen Berufsnachwuchses durch und vertreten ihr Bundesland beim Bundeswettbewerb in Weinheim.

Ronny Schmieder (Bäcker) und Anne Matthieß (Fachverkäuferinnen) setzten sich beim Wettbewerb des sächsischen Berufsnachwuchses durch und vertreten ihr Bundesland beim Bundeswettbewerb in Weinheim.

Die Wettbewerbe des sächsischen Berufsnachwuchses im Bäckerhandwerk wurden als gemeinsame Wettbewerbe, Landesmeisterschaften des LIV Saxonia

des Bäckerhandwerks Sachsen und Kammerwettbewerbe der drei sächsischen Handwerkskammern, traditionell in der Sächsischen Bäckerfachschule Dresden-Helmsdorf e.V. durchgeführt.

In den über 6 Stunden dauernden Wettbewerben, die in diesem Jahr unter dem Thema „20 Jahre Wiedervereinigung Deutschland“ standen, haben die 17 Teilnehmer geknetet, geflochten, dekoriert und gebacken. Die Ergebnisse wurden anschließend in sehr geschmackvoller Form präsentiert. Die Besten des Berufsnachwuchses im Bäckerhandwerk haben mit ihren Wettbewerbsarbeiten den Beweis erbracht, dass in Sachsen eine sehr gute Nachwuchsausbildung durchgeführt wird.

LOM Michael Wippler und der Vorsitzende des Berufsbildungsausschusses Matthias

Brade nahmen die Auswertung der Wettbewerbe vor. Alle Teilnehmer erhielten für ihr Engagement eine Teilnehmerurkunde und ein Dankeschönpräsent. Vertreter der Handwerkskammern aus Chemnitz, Dresden und Leipzig ehrten die Kammersieger in den Berufen Bäcker/in sowie Bäckereifachverkäufer/in.

Landessiegerin bei den Fachverkäuferinnen wurde Anne Matthieß, Dresden (Ausbildungsbetrieb: Feinbäckerei may Knusperland, Dresden). Bei den Bäckern gewann Ronny Schmieder, Frauenstein (Ausbildungsbetrieb: Bäckerei Ronald Morenz, Dresden).