BÄKO-magazin

Hocker – mehr als nur sitzen

Nach dem Erfolg des 1. Designwettbewerbs 2009 führt Gastronomieeinrichter GO IN sein Engagement in der Talentförderung nun mit einem neuen Wettbewerb weiter.

Nach dem Erfolg des 1. Designwettbewerbs 2009 führt Gastronomieeinrichter GO IN sein Engagement in der Talentförderung weiter. In der neuen Wettbewerbsrunde bietet das Unternehmen Nachwuchsgestaltern in drei europäischen Ländern mit dem Designwettbewerb 2011 eine professionelle Plattform.

 

Bewährtes neu denken

Objekt der diesjährigen Ausschreibung ist ein Hocker – doch es geht um mehr als „nur sitzen“. Hocker können frei im Raum stehen – Hocker können Räume gestalten. Mit diesem Wettbewerb sollen Ideen gefördert werden, die vielseitige Hockkreationen hervorbringen, die frei im Raum, in Loungebereichen mit niedrigen Tischen oder an Ess- und Stehtischen eingesetzt werden können. Selbstverständlich ist die Standsicherheit zu beachten und die konstruktiven Details dem Einsatzzweck angemessen auszulegen. Der Einsatz von innovativen Materialien ist unter Berücksichtigung günstiger Fertigungskosten wünschenswert.

 

Herausforderung für Nachwuchsdesigner

Die Anmeldung zum GO-IN-Designwettbewerb 2011 ist ab sofort und noch bis zum 27. Januar 2011 unter www.goindesignaward.com möglich. Studentinnen/Studenten der Fakultäten Design, Innenarchitektur und Architektur sowie angrenzende Studiengänge der Gestaltung aller Hochschulen der Länder Deutschland, Österreich und der Schweiz können ihr gestalterisches Talent und ihre kreativen Fähigkeiten dabei unter Beweis stellen. Insgesamt werden 4.800 Euro an Preisgeldern vergeben.