BÄKO-magazin

Michaela Karg ist German Chocolate Master

Am Wochenende wurden in Köln die German Chocolate Masters ausgetragen. Nach sehr spannendem Wettbewerb siegte Michaela Karg aus Feuchtwangen.

Am Wochenende wurden in Köln die German Chocolate Masters ausgetragen. Nach sehr spannendem Wettbewerb siegte Michaela Karg aus Feuchtwangen. Am diesjährigen Wettbewerb, der im Rahmen der Messe Haus & Wohnen ausgetragen und vom Schokoladenhersteller Barry Callebaut ausgerichtet wurde, beteiligten sich vier Teilnehmerinnen und vier Teilnehmer. Im Rahmen des zweitägigen Wettbewerbs, der unter dem Motto „Haute Couture" stand, mussten die Chocolatiers zunächst vor Ort ein Schaustück fertigen. Dafür standen 8 Arbeitsstunden zur Verfügung.Am zweiten Tag mussten dann eine Formpraline, eine gefüllte Praline, ein gastronomisches Dessert und einen Schokoladenkuchen hergestellt werden. Zum Abschluss des hochkarätigen Wettbewerbs erhielten alle Teilnehmer eine „Mystery Box". Mit dem Inhalt musste ein Schaustück zum Thema „Rund wie eine Orange" gefertigt werden.Die zwölfköpfige Jury unter dem Vorsitz von Ewald Knauf, dem Leiter der Kölner Konditorenmeisterschule, hatte wahrlich keine leichte Aufgabe. Michaela Karg (Café am Kreuzgang) aus Feuchtwangen setzte sich gegen die starke Konkurrenz durch und darf die deutschen Farben im kommenden Jahr beim World Chocolate Masters in Paris vertreten. Rang 2 ging an Stephan Gefrom (Grand Hotel Kronenhof, St. Moritz). Den dritten Platz errang Matthais Ludwigs (Hyatt Regency Restaurant Graugans, Köln).