BÄKO-magazin

Bäcker-Europacup: Fünfter Sieg für die Schweiz

Die Schweizer Mannschaft hat den 13. Europacup der gewerblichen Bäckerei, der im französischen Nantes ausgetragen wurde, klar für sich entschieden. Auf den Rängen 2 und 3 folgten Frankreich und die Niederlande.

 

Die Schweizer Mannschaft hat den 13. Europacup der gewerblichen Bäckerei, der im französischen Nantes ausgetragen wurde, klar für sich entschieden. Auf den Rängen 2 und 3 folgten Frankreich und die Niederlande.

 

Die Schweiz ist mit fünf Europameistertiteln (1999, 2004, 2005 und 2006) die Nation mit den meisten Siegen in dem bisher dreizehnmal ausgetragenen Europacup der gewerblichen Bäckerei. Dieses Jahr verdankt das schweizerische Bäckergewerbe den Erfolg David Schmid (Richemont Fachschule Luzern) René Haslinger (Confiserie Merz, Chur) und Thomas Schenk (Confiserie Rüegsegger, Mühledorf).

 

Die drei Schweizer dominierten dank der Qualität ihrer Arbeiten in allen Wettbewerbsbereichen. Wie die acht anderen Wettkampfteams hatten sie acht Stunden zur Verfügung, um sechs verschiedene Brotsorten, sechs Sorten Feingebäcke in unterschiedlicher Form und Zusammensetzung sowie ein Schaustück zum Thema „Sport“ herzustellen.

 

Am Europacup 2009 nahmen folgende Nationen teil: Dänemark, Deutschland, Finnland, Frankreich, Irland, Niederlande, Polen, Portugal und die Schweiz.