BÄKO-magazin

Rebecca Springmann gewinnt St. Allery Azubi-Grand-Prix

Der „Süße Eckball“ brachte die Entscheidung. Rebecca Springmann gewann auf der Südback mit ihrer professionell gemachten Nusseckenkreation den Gesamtsieg im St. Allery Azubi-Grand-Prix 2008.

Der „Süße Eckball“ brachte die Entscheidung. Rebecca Springmann gewann auf der Südback mit ihrer professionell gemachten Nusseckenkreation den Gesamtsieg im St. Allery Azubi-Grand-Prix 2008. Die Auszubildende der Bäckerei Schwarzwaldbrot in Neuenburg erhielt neben ihrer Auszeichnung einen Scheck über 1.000 Euro.

 

Auf dem Meylip-Messestand in Halle 5 wurden darüber hinaus die Sieger aller drei Etappen geehrt.

 

Neben Springmann, die auch die erste Etappe zum Thema „Fußball und Sport“ gewonnen hatte, überreichte Meylip der Fachverkäuferinnenklasse NFB 12a aus Ansbach (Sieger der zweiten Etappe „Märchen und Fantasy“ mit den Gebäck „Rotkäppchen“ ) sowie Wiebke Resthöft vom Café Niederegger in Lübeck (Gewinnerin der dritten Etappe „Tuning Special“ mit dem „Lübecker Nusstörtchen“) die begehrte Glastrophäe nebst Urkunde.

 

Sonderpreis für eine Kronentorte

 

Einen Sonderpreis erhielt Lilia Eller (Café-Conditorei Frettlöh, Marienheide), die mit der Tortenkreation „Prinzessin Lilias Krönchen“ in der Kategorie „Märchen und Fantasy“ die Jury begeisterte.

 

Das Expertengremium mit Bernd Mestekemper, Sonja Bruning (beide Meylip), Jürgen Rieber (Wiesheu), Bernd Krälich (ABZ) und Bernd Kütscher (Akademie Deutsches Bäckerhandwerk, Weinheim) hatte sich die Wahl für den „Süßen Eckball“ nicht leicht gemacht.

 

Marketing und Geschmack gaben den Ausschlag

„Die Entscheidung fiel uns schwer. Es war sehr knapp. Alle Produkte sind von hoher Qualität. Letztlich gaben die einfache Vermarktbarkeit und der ausgezeichnete Geschmack den Ausschlag“, erklärte Kütscher.

 

Meylip plant auch für das iba-Jahr 2009 die Fortsetzung des St. Allery Azubi-Grand-Prix.