BÄKO-magazin

Ofenbauer haben die Nase vorn

Die Gewinner des sechsten Südback Trends-Awards stehen fest: Gleich drei Ofenbauer können die begehrte Auszeichnung ihr Eigen nennen, einmal ging die Trophäe in den Bereich der Konditorei.

Die Gewinner des Südback Trend-Awards 2010 stehen fest: Gleich drei Ofenbauer können die begehrte Auszeichnung der Messe Stuttgart ihr Eigen nennen, komplettiert durch die Vaihinger GmbH für eine neu Maschinengeneration in der automatischen Sahneherstellung.

Im feierlichen Rahmen hielt Prof. Lausterer als Vorsitzender der Fachjury des Südback Trend-Awards im Bäcker Trend-Forum auf der Südback die Laudatio auf die Sieger des renommierten Preises. Für ihre innovativen Leistungen in den Bereichen trendiges Design, moderne Konzepte oder raffinierte, zukunftsweisende Technik hat die Jury folgende Firmen ausgezeichnet:

Vier Preisträger geehrt

Die Wiesheu GmbH aus Affalterbach erhielt den Preis für die clevere Konstruktion der Backofenscheibentür am Etagenbackofen "Ebo": Ohne die Scheibe ausbauen zu müssen, lässt sich die Scheibe sowohl von der Außen- als auch genauso bequem von der Innenseite durch die neue Kipptechnik ohne Verbrennungsgefahr, leichter und schneller reinigen: Eine tagtägliche Arbeitserleichterung für das Verkaufspersonal.

Der Ofenbauer Hein aus Luxemburg wurde für die Intergration einer Thermosteinplatte an der Rückwand im Stikkenofen "Eco Stone" prämiert. Der Ofen überzeugt durch eine verbessserte Wärmespeicherkapazität und erzielt Energieeinsparungen von bis zu 20%.

Der Wachterl GmbH aus Hilden ist es erstmals gelungen, einen separaten Wärmetauscher mit pelletsbeheitztem Brenner für Rauchgasöfen zu konstruieren: Ein Etagen- und ein Stikkenofen beispielsweise lassen sich nun gleichzeitig mit nur einem Brenner mit nachwachsenden Rohstoffen heizen.

In den Reigen der Ofenbauer einreihen, konnte sich die Vaihinger GmbH mit dem "Sanomaten" der neuen "S-Klasse". Nomen est omen, denn die "S-Klasse" erweist sich als prozessgesteuerter, "interaktiver Sahneautomat", der dem Bediener seine Reinigungsbedürfnisse anmeldet, alle Daten über die Bedienung per Protokoll zur Verfügung stellt und neue Maßstäbe in der Hygiene setzt.