BÄKO-magazin

Bäckerjugend ermittelte ihre Deutschen Meister

Bei den Deutschen Meisterschaften der Bäckerjugend, die seit 1954 ausgetragen werden, wurde mit Klaus Back erstmals ein junger Mann zum besten Fachverkäufer eines Abschlussjahrganges. Beste Jungbäckerin wurde Franziska Ickert.

Bei den Deutschen Meisterschaften der Bäckerjugend, die seit 1954 ausgetragen werden, wurde mit Klaus Back erstmals ein junger Mann zum besten Fachverkäufer eines Abschlussjahrganges. Beste Jungbäckerin wurde Franziska Ickert. Die Jury gab in diesem Jahr das Thema „Stadtmusikfest" sowie einen Rohstoffkorb vor. Alles übrige wie z.B. Rezepte, Gewichte, Vielfalt usw.waren freigestellt. Die Bäckereifachverkäuferinnen, darunter erstmals drei Herren, mussten im Schulungsladen ihre Verkaufskenntnisse beweisen. Ferner waren für den Festempfang Snacks herzustellen und Torteletts zu belegen.Viel Spielraum für Kreativität Währenddessen zeigten fünf junge Bäckergesellinnen sowie neun Bäckergesellen in den Lehrbackstuben ihr Können. Die Kriterien boten viel kreativen Spielraum. So reichte die Bandbreite der Produkte von essbaren Notenschlüsseln über gebackene Musikinstrumente bis hin zu aufwändigen Flechtwerken und kunstvollen Schautorten mit ganzen Schoko-Partituren.Der Präsident des Deutschen Bäckerhandwerks, Peter Becker, lobte bei der Siegerehrung in Weinheim am 11. November das hohe Niveau der Wettbewerbsleistungen. Anschließend gab Jury-Vorsitzender Michael Wippler das Thema für die Deutsche Meisterschaft 2009 bekannt, damit dieses schon bei den vorausgehenden Wettbewerben auf Innungs-, Kammer- und Landesebene zugrunde liegen kann. Es lautet: „60 Jahre Bundesrepublik Deutschland".Sieger und PlatzierteDie Siegerinnen und Sieger der Deutschen Meisterschaft der Bäckerjugend 2008 sind:Wettbewerb für Bäckereigesellen/innen:1. Platz Franziska Ickert aus Neuhaus/Elbe (Landessiegerin Hamburg, Ausbildungsbetrieb: Bäckerei Peter Becker, Hamburg) 2. Platz Jens Lautenschläger aus Babenhausen (Landessieger Hessen, Ausbildungsbetrieb: Bäckerei Wolfgang Schäfer, Rodgau) 3. Platz Carolin Lehr aus Schwerin (Landessiegerin Mecklenburg-Vorpommern, Ausbildungsbetrieb: Bäckerei Görlitz, Neukaliß)Wettbewerb für Bäckereifachverkäuferinnen und -verkäufer:1. Platz Klaus Back aus Bad Liebenzell (Landessieger Baden-Württemberg, Ausbildungsbetrieb: Bäckerei Raisch, Calw) 2. Platz Christina Heß aus Battenberg (Landessiegerin Hessen,Ausbildungsbetrieb: Bäckerei Lothar Wack, Battenberg) 3. Platz Ekaterina Großmann aus Niederfüllbach (Landessiegerin Bayern, Ausbildungsbetrieb: Bäckerei Fuchs, Bamberg) Alle übrigen Teilnehmer/innen belegten den 4. Platz. Die beiden Erstplatzierten Bäckergesellen/innen dürfen Deutschland beim europäischen Wettbewerb der Bäckerjugend in Bern im Rahmen der FBK vertreten.