BÄKO-magazin

Deutsche Bäckermeisterschaft: Finalisten stehen fest

Es gibt viele Starköche, jedoch keine für Verbraucher wahrnehmbaren Starbäcker. Dabei ist der Beruf ähnlich anspruchsvoll und vielseitig. Um dies herauszustellen, sucht das deutsche Bäckerhandwerk erstmals die besten Bäckermeister/innen des Landes.

Es gibt viele Starköche, jedoch keine für Verbraucher wahrnehmbaren Starbäcker. Dabei ist der Beruf ähnlich anspruchsvoll und vielseitig. Um dies herauszustellen, sucht das Deutsche Bäckerhandwerk erstmals die besten Bäckermeister/innen des Landes. Hierzu wird mit großem Aufwand die 1. Deutsche Meisterschaft der Bäckermeister durchgeführt. Als Wettbewerbsthema hat der Berufsbildungsausschuss „Typisch deutsch“ ausgewählt. Mit der Organisation des Wettbewerbs wurde die Akademie Deutsches Bäckerhandwerk Weinheim (Bundesfachschule) beauftragt, welche

dabei von den Landesfachschulen im ADB-Verbund nach Kräften unterstützt wird.

Die Wettbewerbsbedingungen fordern von den Teilnehmern die Herstellung und Präsentation von kreativen und qualitativ hochwertigen Broten, Kleingebäcken, Süßgebäcken und Schaustücken zum Thema, wozu jeweils nur acht Stunden Zeit bleibt. Eine Fachjury bewertet das fachliche Können, aber auch das Auftreten der Teams, vorwiegend jedoch die Optik und die geschmackliche Qualität der Gebäcke sowie deren Kreativität, Themenbezug und Schwierigkeitsgrad.

Den guten Ruf untermauern

Der Wettbewerb wurde in den Monaten Februar bis Mai über die Fachmedien und die Verbände des Bäckerhandwerks öffentlich ausgeschrieben, worauf sich 56 Bäckermeister/innen in 28 Teams je zwei Personen aus ganz Deutschland anmeldeten. Um die Finalisten für die iba zu ermitteln, wurden an ADB-Fachschulen in Dresden, Olpe und Lochham Anfang Juli Vorentscheide durchgeführt.

Die Ergebnisse waren überaus sehenswert und demonstrierten trotz der kurzen Wettbewerbszeit anschaulich, dass Deutschlands Bäcker nicht umsonst als „Brot-Weltmeister“ gelten.

Folgende sieben Teams aus sechs Bundesländern konnten sich für das große Finale qualifizieren, welches am 7. und 8. Oktober auf der Bäcker-Weltmesse „iba“ (Düsseldorf) in offenen Backstuben durchgeführt wird:

Team 1: BM Beate Diers (Bäckerei Wittbold, 31860 Emmerthal) & BM Torsten Hacke (Bäckerei Hacke, 38536 Meinersen)

Team 5: BM Alexander Schellenberger (Bäckerei Schellenberger, 08280 Aue) & BM René Krause (Bäckerei Krause, 01257 Dresden)

Team 6: BM Johannes Hirth (Bäckerei Hirth, 74177 Bad Friedrichshall) & BM Jörg Schmid (Bäckerei Schmid, 72810 Gomaringen)

Team 7: BM Michael Gauert & BM Thomas Scholz (beide Bäckerei J. Hinkel, 40213 Düsseldorf)

Team 15: BM Lars Wickenburg (Bäckerei Wickenburg, 44803 Bochum) & Thomas Pohl (Bäckerei Pohl, 40593 Düsseldorf)

Team 23: BM Stephan Bockmeier & BM Johanna Morshäuser (beide Bäckerei Bockmeier, 83064 Raubling)

Team 25: BM David Esposto & BM Michael Roos (beide Bäckerei Barbarossa, 67661 Kaiserslautern)