BÄKO-magazin

Wettbewerb stößt auf große Resonanz

Halbzeit bei der Bewerbung für das „Meister vs. Meister“-Turnier von Mercedes-Benz Transporter: Mehr als 350 Handwerksbetriebe, darunter auch Bäcker, haben sich bereits beworben. Anmeldeschluss ist der 21. März.

Halbzeit bei der Bewerbung für das „Meister vs. Meister“-Turnier von Mercedes-Benz Transporter: Mehr als 350 Handwerksbetriebe aus ganz Deutschland haben bisher die Herausforderung angenommen, gegen die Fußballweltmeister Horst Eckel, Sepp Maier, Jürgen Kohler, Andreas Brehme, Karl-Heinz Riedle sowie Mario Basler anzutreten.

 

Bäcker- und Konditorenteams

Mit Mannschaftsfotos und flotten Sprüchen können sich die Handwerks-Teams noch bis zum 21. März 2010 für ein Duell gegen die Fußball-Legenden bewerben. Regional betrachtet, wollen besonders viele Betriebe aus Nordrhein-Westfalenund Baden-Württemberg dem Allstar-Team zeigen, dass sie die wahren Meister sind. Auch Bäcker- und Konditorenteams haben sich beworben, wie auf der Internetseite zu sehen ist (zu den Bäcker-/Konditorenteams).

 

Meister-Tour im Mai

Unter dem Motto „6 gegen 5 Millionen“ schickt das Unternehmen die Fußballhelden auf Meister-Tour. Im Mai spielt das Allstar-Team gegen vier ausgewählte Handwerksbetriebe auf Fußballplätzen in der Region des jeweiligen Betriebs. Die beste Handwerksmannschaft gewinnt einen individuell gebrandeten Mercedes-Benz Vito für ihren Betrieb. Bereits die Bewerbung lohnt sich: Unter allen teilnehmenden Handwerksbetrieben wird ein weiterer Mercedes-Benz Vito verlost.

 

Die Fußball-Legenden freuen sich auf den sportlichen Wettkampf. Der WM-Sieger von 1990 und gelernte Kfz-Mechaniker Andreas Brehme fordert Deutschlands Handwerker heraus: „Wir sind unheimlich stolz, dass wir gegen Euch spielen dürfen! Wir werden Euch aber mit 100-prozentiger Sicherheit Paroli bieten!“

 

Noch bis zum 21. März bewerben

Bewerben können sich alle 600.000 Meisterbetriebe in Deutschland noch bis zum 21. März 2010 bei einem der bundesweit über 170 teilnehmenden Mercedes-Benz Händler. Weitere Informationen sind unter www.meister-vs-meister.de zu finden.