BÄKO-magazin

Innovation für Mitteldeutschland

Ab sofort läuft die Bewerbungsfrist für den „IQ Innovationspreis Mitteldeutschland“ im Internet an. Seit fünf Jahren lobt die Wirtschaftsinitiative für Mitteldeutschland den Innovationspreis Ernährungswirtschaft aus.

Ab sofort läuft die Bewerbungsfrist für den „IQ Innovationspreis Mitteldeutschland“ im Internet an. Seit fünf Jahren lobt die Wirtschaftsinitiative für Mitteldeutschland den Innovationspreis Ernährungswirtschaft aus.Auch in diesem Jahr werden wieder Innovationen prämiert. Viel wichtiger als das Preisgeld ist dem Veranstalter allerdings, dass die Gewinner Zugang zu einem starken Netzwerk erhalten. Daher erhalten alle IQ-Gewinner zusätzlich eine einjährige Mitgliedschaft in der Wirtschaftsinitiative für Mitteldeutschland.Innovationspotenzial jetzt abrufen!Studenten, Wissenschaftler, Gründer und Unternehmer sind gleichermaßen angesprochen, sich am „IQ“ zu beteiligen. Dabei ist es ganz gleich, ob die Innovation schon marktreif oder erst skizziert vorliegt. „Nach Angaben des BMBF verfügen in Deutschland etwa 65% aller KMU über ein hohes Innovationspotenzial, das aber noch nicht ausreichend ausgeschöpft wird“, sagt Wirtschaftsinitiative-Geschäftsführer Klaus Wurpts.Die Bewerbung für den IQ Innovationspreis ist bis zum 15. März 2009 online unter www.iq-mitteldeutschland.de möglich. Insgesamt werden sieben Preise im Wert von insgesamt 60.000 Euro ausgeschrieben. Die Städte Leipzig, Halle, Jena, Dessau-Roßlau, Gera und die Region Ostthüringen loben unter der Dachmarke „IQ“ gesondert dotierte Innovationswettbewerbe aus. Die Preisverleihung findet am 10. Juni 2009 in Sachsen-Anhalt statt.In der Wirtschaftsinitiative für Mitteldeutschland engagieren sich strukturbestimmende Unternehmen sowie Kammern und Städte aus Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen. Der Clusterpreis Ernährungswirtschaft wird gesponsert durch die ÖHMI Analytik GmbH aus Magdeburg.