BÄKO-magazin

Wer sind Deutschlands beste Ausbilder/innen?

Bis zum 31. Juli läuft ab sofort die Anmeldefrist für das „Ausbildungs-Ass 2010“. Es winken 15.000 Euro Preisgeld für eine vorbildliche Ausbildung.

Das „Ausbildungs-Ass“, der Förderpreis der Jungen Deutschen Wirtschaft, würdigt vorbildliches Engagement bei der Ausbildung mit insgesamt 15.000 Euro, gestiftet durch die Inter Versicherungen. Die Schirmherrschaft übernimmt in diesem Jahr erstmalig Rainer Brüderle, Bundesminister für Wirtschaft und Technologie.

 

Die Auszeichnung wird in drei Kategorien vergeben:

„Industrie, Handel, Dienstleistungen“,

„Handwerk“ und

„Ausbildungsinitiativen“.

Die Gewinner von Gold, Silber und Bronze werden mit jeweils 2.500, 1.500 und 1.000 Euro belohnt. Auswahlkriterien für die Jury sind Anzahl und Qualität von zukunftssicheren Ausbildungsplätzen, Kreativität der Ausbildungsmethoden, der persönliche Einsatz sowie die Nachhaltigkeit des Engagements.

Wer teilnehmen kann

Zum vierzehnten Mal prämieren die Inter Versicherungen in Kooperation mit den Wirtschaftsjunioren Deutschland, den Junioren des Handwerks und dem Wirtschaftskurier, Unternehmen, Schulen und Initiativen, die sich besonders darum bemühen, Jugendlichen den Weg ins Berufsleben zu ebnen. Bewerben können sich Unternehmen und Handwerksbetriebe, die sich für die Ausbildung ausdrücklich engagieren , sowie Schulen und Institutionen in Deutschland, die an außer-, überbetrieblichen oder schulischen Initiativen mitwirken.

 

Jetzt bewerben

Ausschreibungsunterlagen (Abgabe bis 31. Juli 2010) und weitere Informationen über den Wettbewerb 2010 gibt es unter Telefon 0621/427-1370 bzw. iris.glatzer@inter.de, 0621 427-1147, Monika.Laubner-Knapstein@inter.de sowie www.ausbildungsass.de.