BÄKO-magazin

Dem Schnellsten winkt eine BM-Ausbildung

Das bayerische Bäckerhandwerk sucht zum vierten Mal seinen fixesten Gesellen. Am 7. März findet das Finale auf der IHM statt.

Das bayerische Bäckerhandwerk sucht zum vierten Mal seinen fixesten Gesellen. Am 7. März findet das Finale auf der IHM statt.

 

Der Wettbewerb „Bayern schnellster Bäcker 2009/2010“ geht in seine letzte Phase – das Finale findet am 7. März um 14 Uhr auf der Internationalen Handwerksmesse (www.ihm.de) in München, am Stand A3.231/440, statt.

 

Gewinn: Ausbildung zum BM

Dem dortigen Sieger winkt ein Hauptpreis im Wert von 8.000 Euro – eine komplette Ausbildung zum Bäckermeister an der Akademie des bayerischen Bäckerhandwerks. Die insgesamt sechs Kandidaten treten in fünf Aufgaben gegeneinander an.

 

Die Kandidaten

Maximilian Kommer (Regionalsieger Schwaben), Betrieb: Bäckerei Salzmann in Höchstädt

Sandra Meierhofer (Regionalsiegerin Oberpfalz), Betrieb: Bäckerei Hiltner in Fensterbach-Wolfring

Juliane Schmitt (Regionalsiegerin Unterfranken), Betrieb: Café Kiess in Würzburg

Robert Wieczorek (Regionalsieger Niederbayern), Betrieb: Bäckerei Artmeier in Straubing

Nicole Fleischmann (Regionalsiegerin Mittelfranken), Betrieb: Bäckerei Schmidt in Heideck

Nicole Schön (Regionalsiegerin Oberbayern), Betrieb: Bäckerei Denk in Dachau

 

Eine unabhängige Jury um Jury-Vorsitzenden Erich Stappel bewertet die Ergebnisse. Der Wettbewerb findet auf offener Bühne statt und soll dem Messepublikum Spannung und Information bieten. Die Moderation übernimmt Karl-Heinz Hoffmann, stv. LIM.