BÄKO-magazin

Positiver Effekt durch ZGV-Zertifikate

Die Zertifikate zur Bestätigung der Verbundgruppenmitgliedschaft, mit denen dem kooperierenden mittelständischen Unternehmen zu einer besseren Position bei der Kreditverhandlung mit seiner Bank verholfen werden soll, finden weiterhin erfreuliche Akzeptanz.

Die Zertifikate zur Bestätigung der Verbundgruppenmitgliedschaft, mit denen dem kooperierenden mittelständischen Unternehmen zu einer besseren Position bei der Kreditverhandlung mit seiner Bank verholfen werden soll, finden weiterhin erfreuliche Akzeptanz. Seit der Einführung im Herbst 2006 wurden bereits 100.000 Zertifikate von Verbundgruppenzentralen an ihre Anschlusshäuser übermittelt. Die Initiative der ZGV Zentralverband Gewerblicher Verbundgruppen zahlt sich auch dahingehend aus, dass immer mehr mittelstandsfreundliche Banken und Sparkassen einen „Verbundgruppenbonus“ in Form besserer Kreditkonditionen auch außerhalb der klassischen Ratings einräumen. Positiv wirkt sich auch aus, dass die Steuerberatergenossenschaft DATEV sich dem Thema in seinen Fachorganen widmet. Auf diese Weise werden fast 40.000 Steuerberater informiert, die als Multiplikatoren eine noch regelmäßigere Vergabe eines Verbundgruppenbonus durch die Banken beflügeln könnten. Im Übrigen ist festzustellen, dass sich das Verbundgruppenzertifikat, welches der ZGV jährlich neu herausgibt, auch als Mitgliederbindungsinstrument innerhalb der Verbundgruppen bestens bewährt. Der „Mehrwert” einer Verbundgruppenmitgliedschaft wird durch das Dokument sichtbar gemacht und erfreut sich auch deshalb einer zunehmenden Wertschätzung seitens der Verbundgruppenmitglieder.