BÄKO-magazin

DLG prüft die millionste Probe

Das Testzentrum Lebensmittel der DLG hat im Rahmen seiner Internationalen Qualitätsprüfung für Bio-Produkte in Berlin seine millionste Probe sensorisch untersucht.

Das Testzentrum Lebensmittel der DLG (Deutsche Landwirtschafts-Gesellschaft) hat im Rahmen seiner Internationalen Qualitätsprüfung für Bio-Produkte in Berlin seine millionste Probe sensorisch untersucht. Berechnungsgrundlage ist der Zeitraum von der Neugründung der DLG im Jahr 1948 bis heute.

 

Die DLG, die dieses Jahr ihr 125-jähriges Bestehen feiert, kann auf eine lange Prüferfahrung von Lebensmitteln zurückblicken. Sie gilt als ältestes Testinstitut der Welt, das heute jährlich rund 24.000 Lebensmittel sensorisch untersucht. „Die Probenzahl ist in den vergangenen zehn Jahren in nahezu allen Produktbereichen kontinuierlich gestiegen“, berichtet Rudolf Hepp, Geschäftsführer des DLG-Testzentrums.

 

Verbrauchervertrauen im Fokus

Immer neue Produktsegmente werden in das DLG-Prüfportfolio aufgenommen, so aktuell z.B. Thekenfrischfleisch, Kaffee, Fresh-Cut-Produkte und Erfrischungsgetränke. Denn die Nachfrage nach neuen DLG-Prüfleistungen ist groß. „Geprüfte Qualität ist das stärkste Argument, um das Vertrauen der Verbraucher zu gewinnen“, so Hepp. Auf allen Märkten und für alle Betriebsgrößen sei eine konsequente Qualitätsorientierung die Basis eines nachhaltigen Erfolges. „DLG-prämierte Hersteller und ihre Produkte sind glaubwürdige Qualitätsführer im Markt. Denn die DLG-Tests gelten als höchster europäischer Prüfstand bei Lebensmitteln.“

 

Die kontinuierlich ansteigende Zahl von Unternehmen, die sich an den freiwilligen DLG-Qualitätsprüfungen beteiligen, ist Ausdruck der Aktualität und Akzeptanz des DLG-Auszeichnungssystems im Markt. DLG-Auszeichnungen zählen zu den bekanntesten Gütesiegeln bei Lebensmitteln. Das hat jetzt eine aktuelle Verbraucherbefragung der Fachhochschule Münster zum Thema „Akzeptanz und Nutzung von Güte- und Qualitätssiegeln auf Lebensmitteln“ ergeben.

 

2.000 Experten am Werk

Hinter dem DLG-Auszeichnungssystem stehen die Fach- und Methodenkompetenz des DLG-Testzentrums: zuvorderst die rund 2.000 Experten der jeweiligen Produktbereiche, die sich mit ihrer Kompetenz und Berufserfahrung ehrenamtlich in den Dienst der DLG-Qualitätsprüfung stellen. Hinzu kommen die modernsten Prüfmethoden auf Basis aktueller wissenschaftlich abgesicherter und produktspezifischer Qualitätsstandards. Sie stehen für Neutralität und Qualitätstransparenz.