BÄKO-magazin

Luft- und Oberflächenhygiene im Fokus

In Bä-Ro-Seminaren erfahren die Teilnehmer, wie UV-C-Strahlung die Keimbelastung in der Lebensmittelproduktion ohne Zusatz chemischer Reinigungsmittel nahezu auf Null-Niveau senkt.

In praxisnahen Bä-Ro-Tagesseminaren erfahren die Teilnehmer, wie UV-C-Strahlung die Keimbelastung in der Lebensmittelproduktion ohne Zusatz chemischer Reinigungsmittel nahezu auf Null-Niveau senkt – und so die Produktqualität sichert und Warenverluste verhindert. Die Seminare mit dem Titel „Luft- und Oberflächenhygiene in der Lebensmittelindustrie“ finden am 20. April und am 21. September 2010 im Bä-Ro Zentrum für Lufthygiene in Leichlingen statt.

 

Die Seminar-Inhalte:

Einführung in die Mikrobiologie und die Bestimmungen

der aktuellen VDI 6022

Grundlagen, Wirkungsweisen und Vorteile der UV-Strahlung

und der Plasma-Technik

Praxisbeispiele: Luftentkeimung in der Lebensmittelindustrie

Möglichkeiten und Einsatzbereiche der Oberflächenentkeimung

mit UV-C-Technik

Brandschutz, Fett- und Geruchsfreiheit in der Küchen- und

Produktionsabluft

 

Anmelden

Das Seminar richtet sich an Betriebsleiter, Produktionsleiter, QM-Manager, QS-Beauftragte und Hygiene-Beauftragte aus der Lebensmittelindustrie sowie an Planer, Architekten und Verantwortliche im Bereich der Gebäude-, Raumluft- und Küchentechnik. Die Teilnahme ist kostenlos. Anmeldung und weitere Informationen unter 02174/799-505 oder auf www.baero.com.