BÄKO-magazin

Wenn das Glücksrad Freude schenkt

Traditionell brachte Vandemoortele auf der Südback wieder das Glücksrad zum drehen und konnte zum Abschluss der Messe einen Scheck zugunsten einer Multiple-Sklerose-Stiftung überreichen.

Traditionell brachte Vandemoortele auf der Südback wieder das Glücksrad zum drehen und konnte zum Abschluss der Messe einen Scheck zugunsten einer Multiple-Sklerose-Stiftung überreichen.

 

Gute Messe – treue Hilfe

Robert Maaßen,Vertriebsdirektor Deutschland und Österreich sowie Thomas Weiss, Verkaufsleiter Süd-West bei Vandemoortele, hatten zum 14. Mal in 20 Jahren das Messe-Glücksrad in Gang gesetzt. So konnte Ursula Späth, ehemalige Landesmutter von Baden-Württemberg und Schirmherrin der Multiple-Sklerose-Stiftung AMSEL e.V., am letzten Südback-Messetag einen Spendenscheck über 5.000 Euro entgegen.

 

50.000 Euro in zwei Jahrzehnten

Zwei Jahrzehnte reelle Unterstützung durch Vandemoortele münden inzwischen in eine Gesamtspendensumme von über 50.000 Euro. Im Namen der AMSEL dankte Ursula Späth dem Unternehmen und der Glücksfee Jasmin Byrizckcy, die durch viertägiges Drehen des Rades wieder ein wenig Hilfe für die Betroffenen möglich machten.

 

Tradition, die erhalten bleibt

Robert Maaßen: „Tradition ist das Hüten des Feuers. Daher wird das Glücksrad auch zur nächsten Südback wieder seinen vertrauten Platz am Vandemoortele-Stand einnehmen.“

Weitere Artikel zu: